Lammersdorf: Kurioser Unfall auf der Kirchstraße in Lammersdorf

Lammersdorf: Kurioser Unfall auf der Kirchstraße in Lammersdorf

Solche Geschichten kennt man nur aus dem Kino: Ein Mann geht mit einer Leiter auf der Schulter die Straße entlang und wendet sich plötzlich zur Seite - und die Leiter steht quer.

Dieses Missgeschick ist am Freitag einem Schornsteinfeger auf der Kirchstraße in Lammersdorf widerfahren. Anders als im Kino bekam jedoch nicht irgendwer die Leiter vor den Kopf, sondern ein Lkw fuhr gegen das plötzlich auftauchende Hindernis.

Durch den Aufprall stürzte der Schornsteinfeger und wurde so schwer kam Kopf verletzt, dass nach Worten von Polizeisprecher Karl Völker Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte. Der Verletzte wurde nach Informationen dieser Zeitung zunächst in die Eifelklinik St. Brigida nach Simmerath gebracht, allerdings später wegen der Schwere der Verletzungen ins Aachener Uniklinikum verlegt.

Der Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon, der Sachschaden hält sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei in Grenzen. Auf der Kirchstraße kam es während der Versorgung des Verletzten durch den Notarzt zu Verkehrsbehinderungen.

Mehr von Aachener Zeitung