1. Lokales
  2. Eifel

Roetgen: Kunst und Nationalpark

Roetgen : Kunst und Nationalpark

HA Schult, der weltbekannte Aktionskünstler aus Köln, macht mit im neuen Förderverein Kunst und Natur im Nationalpark Eifel”, er wird mit Aktionen etwa auf Vogelsang dafür sorgen, dass der Verein weltweit Aufmerksamkeit findet, ist Rolf Kurth aus Langerwehe überzeugt.

Kurth, stellvertretender Vorsitzender des Regionaklrates beim Regierungspräsidenten Köln ist Initiator des neuen Vereins, der gestern Nachmittag im „Eifelkeller” der Roetgen-Therme gegründet wurde. Zum, ersten Vorsitzenden wurde Kölns Regierungspräsident Jürfgen Roters gewählt.

Die Menschen über die „Kunst zur Natur zu bringen”, darin sieht Roters eine große Chance für den Förderverein. Roters hofft und wünscht, dass „sich möglichst viele Künstler der Region dieser Idee anschließen”. So will der Verein Künstler/innen fördern, die sich mit „Kunst und Natur im Nationalpark Eifel” auseinandersetzen. Dabei soll die Natur des Nationalparks die Künstler/innen zu ihren Kunstwerken inspierieren. Aus den Arbeiten wird später eine Ausstellung arragiert, die als Wanderausstellung fü´r den Nationpark werben soll. Als Anreiz will der Förderverein Kunstpreise ausloben.

Initiativen entwickeln und fördern

In den Bereichen Musik und Natur, Theater und Natur, Literatur und Natur wie auch in den Bereichen Kleinkunst, Film und Natur will der Verein Initiativen entwickeln und fördern. Der Verein, so haben es die Gründungsmitglieder am Freitag vereinbart, soll sich im Dreiländereck Deutschland, Belgien und den Niederlanden zu einem europäischen Förderverein auf dem Gebiet der Kunst und Natur entwickeln. Zu den Mitbegründen gehören die Kunstprofessoren Walter Dohmen (Langerwehe) und Benno Werth (Aachen).

Werth übernimmt auch den Vorsitz im Beirat „Kunst”, derweil Stamos Papas, Eigentürmer der Galerie „Galeria” und der Roetgen-Therme den Vorsitz im Beirat „Sponsoring” übernommen hat. Zum Vorstand gehören weiterhin Hennig Walter als Chef der Nationalparkverwaltung in Gemünd und Hajo Hoffmann, Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Regionalrat Aachen. Hoffmann gehört dem Vorstand als Geschäftsführer an, die Adresse: Förderverein „Kunst und Natur im Nationalpark Eifel, Heinrichsallee 52 -54 in Aachen, 0171 5664093. Ab Montag ist der Verein auch im Internet unter www.kunst-natur.de. Fördermitglieder sind bereits Roetgens Bürgermeister manfred Eis und Hubert vom Venn, künstlerischer Leiter des Stadttheaters Monschau.

Alle Künstler sollen mitmachen

Der neue Förderverein, dies machte Jürgen Roters deutlich, bedeutet keine Konkurrenz zu Projekten in den Kommunen, die zur Mitarbeit eingeladen sind. Der Verein ist gerne bereit, so Roters, Aktivitäten aus den kommunen im Nationalpark zu übernehmen und sie weit in die Region hineinzutragen. Jürgen Roters: Alle Künstler aus der Region sind aufgerufen, sich in den Verein einzubringen. Vereinbart wurde bereits eine Kooperation mit dem Verein „Kunst im Nationalpark Harz”. Dr. Eberhard Barth, Leiter der Nationalparkverwaltung Harz, war gestern eigens nach Roetgen gekommen. um die Patenschaft zwischen beiden Nationalparken zu vereinbaren, geplant ist ein Austausch von Auststellungen.

Der Verein (jeder interssierte Kommune und jeder Bürfger kann Mitglied werden) wird sich und seine Grundidee am 17. Juli auf einem Symposium im Kurhaus Gemünd vorstellen.