Vogelsang: Kulturkino auf Burg Vogelsang

Vogelsang: Kulturkino auf Burg Vogelsang

Geschichte, Gegenwart und Zukunft Vogelsangs werden am Sonntag, 25. August ab 14.15 Uhr im Kulturkino Vogelsang unter christlichem Vorzeichen betrachtet. Schwerpunkt ist die Darstellung des nationalsozialistischen Gottesbildes.

Schwerpunkte des 90-minütigen Rundgangs sind: die Darstellung des nationalsozialistischen Gottes- und Menschenbildes in Vogelsang und seine Nichtvereinbarkeit mit dem christlichen Glauben, die Rolle der Kirche im Nationalsozialismus und ihre Hintergründe, das christliche Verhältnis zum Judentum und die Frage nach dem heutigen Auftrag der Kirche bei der Konversion Vogelsangs.

Das Angebot für 5 Euro ist für jeden offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Veranstalter ist die GdG Hellenthal/Schleiden, Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang. Seit 2006 hat das Bistum Aachen eine Pastoralreferentenstelle zur Seelsorge in Vogelsang und Nationalpark Eifel eingerichtet.

Pastoralreferent ist Georg Toporowsky. Ziel der kirchlichen Arbeit ist unter anderem die aktive Unterstützung der Konversion Vogelsangs durch die Auseinandersetzung mit diesem Ort und der nationalsozialistischen Ideologie unter christlichen/ethischen Aspekten.

Der nächste Rundgang findet daraufhin am Sonntag, 22. September, um 14.15 Uhr statt. Weitere Termine finden Interessierte im Internet unter www.vogelsang-ip.de/veranstaltungen.htm.

Mehr von Aachener Zeitung