Einruhr: Künstlergruppe „Kade“ stellt vielseitige Kunst aus der Eifel aus

Einruhr: Künstlergruppe „Kade“ stellt vielseitige Kunst aus der Eifel aus

Der Knall im Weltall, das Hohe Venn, Kühe auf der Weide, fein gezeichnete Gebäude und Keramik in Raku-Technik — im Heilsteinhaus in Einruhr wartet seit Sonntag wieder eine bunte Mischung unterschiedlicher Arbeiten auf den Besucher. Zum 22. Mal stellt dort die Künstlergruppe „Kade“, was als Abkürzung steht für „Kunst aus der Eifel“, neue und auch ältere Werke aus.

Ortsvorsteher Christoph Poschen begrüßte die Gäste der Vernissage und betonte, dass sich die Veranstaltung an diesem Ausrichtungsort etabliert habe. Begrüßende Worte sprach auch Karl-Heinz Hermanns, der Bürgermeister von Simmerath. Alois Sommer, ehemals Bürgermeister der kleinen Schlossstadt Schleiden an der Olef, hielt die Eröffnungsrede.

Sommer: „Es gab Zeiten, da sprach man von der Eifel als preußisch Sibirien. Die Eifel war ,janz weit wech, trefflich rau und kalt“. Angesichts der etwas zurückhaltenden und wortkargen Art der Eifeler habe es auch geheißen: „Eifilia non cantat — die Eifel singt nicht.“

Das alles habe sich inzwischen komplett geändert, stellte Sommer fest. Überall gebe es Kunstschaffende und Ausstellungsmöglichkeiten in der Eifel, von Trier bis Aachen, von Losheim bis Düren. Sommer: „Ein kulturelles Notstandsgebiet ist die Eifel ganz und gar nicht mehr, der Name Kade ist Programm.“

Die 22. Kade-Austellung im Heilsteinhaus in Einruhr gestalten Ernst Bernhauser mit Pastellkreide- und Mischtechnik-Bildern mit zum Teil ungewöhnlichen Formaten. Weiter sind Bilder auf Holz, Leinwand und Stein in Punkte-Technik von Elvi Soretire-Steinmann zu sehen, Collagen und Zeichnungen von Michael Grade, Eifellandschaften in Öl und Holzarbeiten von Heinz Nellessen, Raku-Keramikarbeiten von Maria Engel und Aquarelle von Wilhelmien Verheijen.

Lothar Meunier umrahmte die Vernissage musikalisch. Die Öffnungszeiten der Ausstellung im Heilsteinhaus in Einruhr sind täglich von 10 bis 17 Uhr noch bis Sonntag, 27. August.