„Kreppche kicke“ in Konzen

„Kreppche kicke“ : Traditionelle Hauskrippenwanderung in Konzen

Der Heimatverein Konzen lädt im Rahmen der Aktion „Adventskalender“ am 12. Januar ab 14.45 Uhr zur Hauskrippenwanderung ein.

Früher war es fast in jedem Haus üblich, eine kleine oder größere Krippe zu bauen. Einige Krippenbauer waren für sehr große und einfallsreiche Krippen bekannt. Von weit her kamen die Leute, nicht nur Kinder, zum „Kreppche Kicke“. Mit dem neuen „Kreppche Kicke“ führt der Heimatverein aus Konzen nun schon zum siebten Mal mit einer Krippenwanderung durch Konzen. Gewürdigt wird damit die Arbeit der Hauskrippenbauer, wenn ihr Werk einem größeren Personenkreis vorgeführt wird.

Für dieses Jahr erklärten sich wieder sechs Krippenbauer aus Konzen bereit, Besucher in ihr Haus einzuladen. Mit dabei sind dieses Jahr ein Neuling und fünf Krippenbauer, die schon früher aktiv waren. In mehreren Gruppen wandern die Teilnehmer nach einem Plan von Haus zu Haus und treffen sich zum Schluss im Musik- und Kulturzentrum (MuK) zum Gedankenaustausch. Aus dem Kreis der bisher insgesamt 20 Hauskrippenbauer zeigen diesmal Saskia Huppertz (Am Lutterbach), Helmut Schreiber (Blumgasse), Helmut Call (Breite Straße), Sascha Huppertz (Brenneckgasse), Karl-Heinz Müller (Auf Aderich) und Joachim Huppertz (Blumgasse) ihre Bauten.

Jeder, der möchte, kann an der Hauskrippenwanderung teilnehmen. Treffpunkt ist auf dem Dorfplatz an der Sparkasse. Eine Anmeldung ist noch möglich bis zum 9. Januar beim Vorsitzenden des Heimatvereins Konzen, Manfred Huppertz, Tel. 02472/3202, E-Mail: manfred-huppertz@freenet.de.