1. Lokales
  2. Eifel

Nordeifel: Kreispokal: Ernsthafte Bewährungsprobe für die neue Saison

Nordeifel : Kreispokal: Ernsthafte Bewährungsprobe für die neue Saison

Wie in den Vorjahren, so gilt auch vor der Saison 2008/2009 für einige Mannschaften der Kreispokal als erste Bewährungsprobe zur neuen Spielzeit. Und wie in den letzten Jahren hielt sich auch in dieser Saison die Resonanz für die Pokalrunde in Grenzen.

66 Mannschaften haben für den Pokal gemeldet, davon acht aus der Nordeifel. Aus der A-Liga sind das Germania Eicherscheid und der TV Konzen. Neben den B-Ligisten TV Höfen, SV Kalterherberg und dem TSV Kesternich meldeten sich noch die C-Ligisten Roland Rollesbroich, der Rurberger SV und die SG Monschau/Imgenbroich zur Pokalrunde an.

Die Pokalrunde wird am Donnerstagabend mit der Bereinigungsrunde gestartet, die durchgeführt werden muss, um mit 32 Spielen in die erste Hauptrunde starten zu können. Ebenfalls bereits am Donnerstag bestreitet der TV Konzen sein Erstrundenspiel.

Bereinigungsrunde

C- Ligist SV Roland Rollesbroich muss schon in der Bereinigungsrunde am Donnerstag ran und reist zu B-Ligist Eintracht Verlautenheide. Der Gewinner dieser Begegnung genießt dann am Sonntag in der ersten Hauptrunde Heimrecht gegen den SV Rurberg.

Ohne größere Probleme sollten die A-Ligisten aus Eicherscheid und Konzen die erste Runde überstehen. Beim TV Konzen stellt sich am Donnerstag, 24. Juli, um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasen im Sportpark B-Ligist Rasensport Brand vor. Germania Eicherscheid reist dann am Sonntag zum C-Ligisten SG Pley.

Weitaus schwerer, die nächste Runde zu erreichen, dürfte es für die SG Monschau/Imgenbroich werden, die am Sonntag beim B-Ligisten Eschweiler FV Termin hat. Die Indestädter erreichten immerhin in der vergangenen Saison die Vizemeisterschaft in der Kreisliga B3 und gehen deshalb als Favorit in die Pokalbegegnung.

Gespannt sein darf man, wie der SV Kalterherberg sich nach seinem personellen Aderlass gegen A-Ligaabsteiger Eintracht Warden aus der Affäre zieht. Letztendlich könnte der Heimvorteil für die Kalterherberger sprechen.

Ein Ligakonkurrent aus der B-Liga wartet mit dem FC Blau Weiß Aachen-Burtscheid auch auf den TSV Kesternich. Die Burtscheider belegten in der Kreisliga B, Gruppe 1, einen ähnlich guten Mittelfeldplatz wie die Kesternicher in der Gruppe 4. Da beide Teams ähnlich stark erscheinen, sollte die bessere Tagesform ausschlaggebend sein. Allerdings wurde diese Begegnung nach hinten verlegt und wird erst am Donnerstag, 31. Juli, um 19.30 Uhr angepfiffen.

Bei A-Ligaabsteiger TV Höfen sollte man schon für die nächste Runde planen, denn die Höfener gehen am Sonntag in das Pokaltreffen gegen den C-Ligisten OSV Orsbach als klarer Favorit. Die zweite Pokalrunde wird ebenfalls noch vor Beginn der Meisterschaft ausgespielt. Sie geht von Sonntag, 3. August, bis Donnerstag, 7. August, über die Bühne.