Kreisliga A Düren: TuS Schmidt spielt schon heute

Spieltags-Vorschau : Kreisliga A Düren: TuS Schmidt spielt schon heute

FC Rurdorf – TuS Schmidt: Als einziger Verein der 15 Dürener A-Ligisten steht Aufsteiger FC Rurdorf noch ohne jeglichen Punkt da. Dies soll sich am heutigen Freitagabend ändern. Jedenfalls wenn es nach Spielertrainer Yannic Schönen geht.

„Natürlich ist der TuS Schmidt körperlich robust, tritt entsprechend auf.

Auf der anderen Seite müssen die auch auf ihren Torjäger Björn Salger verzichten“, meint Schönen und sieht darin einen kleinen Vorteil. „Er war an vier von den bisherigen fünf Toren beteiligt“, hat sich Schönen genauestens informiert. Selbst hofft er darauf, dass sich endlich ein Erfolgserlebnis einstellt, „sich der Ball auch einmal ins Tor senkt, nicht immer Pfosten und Latte, wie zuletzt immer, dies verhindern.“

Der FC vertraut auf Spielglück und hofft auf den ersten Saisonpunkt. Mit einem Zähler wäre Kalle Kiesant als Verantwortlicher bei den Gästen zufrieden. Natürlich, so räumt er ein, würde der gesperrte Salger vermisst – dafür rückt Pascal Naas ins Team – aber notwendig wäre es auch, dass die individuellen kleinen Fehler in der Abwehr abgestellt werden. „Es muss uns gelingen, aus wenigen Torchancen auch einmal ein Tor zu schießen.“ Anpfiff ist um 19 Uhr im Rurtalstadion.

(sf.)