Nordeifel: Konzert bringt ordentliche Spende

Nordeifel : Konzert bringt ordentliche Spende

„Da hat sich die ganze Arbeit gelohnt“, sagt der soeben aus dem Amt geschiedene Past-Präsident Arthur Bierganz des Rotary Club (RC) Monschau-Nordeifel. Gemeinsam mit der neuen Präsidentin Claudia Mayer überreichte er dem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) des Klinikums der RWTH Aachen eine Spende in Höhe von 4000 Euro.

Das Geld dafür konnte mit dem Konzert erwirtschaftet werden, welches der RC im Januar dieses Jahres in der Aukirche in Monschau durchgeführt hatte. Zusammen mit dem Orchester der Hochschule für Musik und Tanz Aachen unter der Leitung von Professor Görtz sowie dem philharmonischen Orchester des Inda-Gymnasiums bot der Club ein wunderbares Konzert mit klassischer Musik.

Ein voller Erfolg

Der Eintritt war zum ersten Mal frei. Dem Publikum war es selbst überlassen, ob es am Ausgang etwas spenden wollte. Und das Konzert sei laut des RC ein voller Erfolg gewesen. „Gerne veranstalten wir auch im übernächsten Jahr wieder ein Konzert für den guten Zweck, wenn es unsere Möglichkeiten erlauben“, sagt Bierganz. „Dann heißt es wieder „Ärmel hochkrempeln“ und „Hands on“.

Das Sozialpädiatrische Zentrum der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ist eine ambulante Versorgungseinrichtung für Kinder und Jugendliche, die Entwicklungsprobleme haben, Verhaltensstörungen zeigen, chronisch erkrankt sind oder unter Behinderungen leiden. Wichtig ist, dass für jedes Kind ein individueller Behandlungsplan aufgestellt wird, um gezielt helfen zu können.

Mehr von Aachener Zeitung