Roetgen: Konzept für alte Bäume soll erstellt werden

Roetgen: Konzept für alte Bäume soll erstellt werden

Den Begriff „Baumschutzsatzung” möchte man in Roetgen nicht so gerne verwenden, da er bei den Bürgern nicht gewollte Assoziationen erzeugen könnte.

Daher haben die Grünen auch ihren ursprünglichen Antrag auf Erlass einer Baumschutzsatzung modifiziert. Demnach soll die Verwaltung ein Konzept „zum Schutz, alter, ortsprägender Laubbäume in der Gemeinde Roetgen” erstellen.

So beschloss es jetzt auch der Gemeinderat bei einer Gegenstimme von Ronald Borning. Der CDU-Ratsherr möchte das Thema am liebsten überhaupt nicht zur Diskussion stellen, sonst, so seine große Befürchtung, „werden gleich die ersten Kettensägen angeworfen.”

Wenn man aber schon den Schutz alter Bäume thematisieren wolle, dann sollte man von vorneherein den privaten Bereich heraushalten.

Ingrid Karst-Feilen wies seitens des Antragstellers daraufhin, dass man zunächst einmal die Konzeption abwarten solle, und auch Silvia Bourceau (UWG) riet zur Gelassenheit, da ja ausdrücklich nicht von einer Baumschutzsatzung die Rede sei.

Die Verwaltung kündigte an, dass sie dem Umwelt-, Touristik- und Forstausschuss ein entsprechendes Konzept in der nächsten Sitzung am 30. Oktober vorlegen werde.

Mehr von Aachener Zeitung