Rollesbroich: Kommunionkinder spenden für den Kinderhospizdienst Aachen

Rollesbroich: Kommunionkinder spenden für den Kinderhospizdienst Aachen

Anfang Mai feierten sie alle das unvergesslich schöne Fest ihrer Ersten Heiligen Kommunion. Weil sie wissen, dass dies nicht selbstverständlich ist und gemäß dem Motto „geteilte Freude ist doppelte Freude“, geben die Kommunionkinder der Gemeinde Mariä Empfängnis in Rollesbroich traditionell und gerne einen Teil von dem, was sie bekommen haben ab.

In diesem Jahr sollte der ambulante Kinderhoszpizdienst Aachen/Kreis Heinsberg der Begünstigte ihrer Spende sein. Dieser gehört dem Deutschen Hospizverein e.V. an, welcher bundesweit Familien begleitet, in denen ein Kind lebensverkürzend erkrankt ist. Die Arbeit des Vereins beschränkt sich eben nicht nur auf die Unterstützung der erkrankten Kinder, deren Lebensqualität durch Aktivitäten wie Vorlesen, Spielen, Ausflüge im Rahmen der vorhanden Fähigkeiten enorm gesteigert werden kann. Auch die Eltern werden so gut es geht von alltäglichen Dingen wie die Versorgung im Haus, Fahrdienste, Hausaufgabenmachen mit den Geschwistern entlastet. Außerdem erhalten sie Informationen und Unterstützung in allen Fragen und Sorgen, die die Krankheit ihres Kindes direkt betrifft. Die Mitarbeiter des Vereins stehen den erkrankten Kindern wie auch deren Eltern und Geschwistern aber nicht nur in Rat und Tat sondern auch seelisch zur Seite.

Oft geht es in Gesprächen natürlich um die Themen Sterben und Tod und die zweifelsohne vorhandene familiäre Belastung durch Stress, Überforderung und Angst. Die Begleitung endet nicht mit dem Tod des erkrankten Kindes, sondern erstreckt sich auch auf die schwere Zeit und den persönlichen Trauerprozess eines jeden danach.

Nach einem Wasserschaden in seiner alten Unterbringung in Aachen ist der Kinderhozpizdienst Aachen/Kreis Heinsberg momentan im Umzug begriffen und kann die Spende also gut gebrauchen. Die Kommunionkinder aus Rollesbroich freuen sich nun darauf, einen Spendenscheck über 710,91 Euro beim hoffentlich im Herbst stattfindenden „Tag der offenen Türe“ in den neuen Räumlichkeiten des Hospizdienstes überreichen zu können.

Mehr von Aachener Zeitung