Eifel: Kommentiert: Reich und doppelt beschenkt

Eifel: Kommentiert: Reich und doppelt beschenkt

Das ernsthafte und gegenseitige Versprechen in der Vorweihnachtszeit, sich diesmal „was Kleines“ zu schenken, hat meistens nur solange Bestand, bis man den kleinen Geschenkeberg unter dem Baum erblickt.

Es waren eben viele kleine Sachen, die sich angesammelt haben. Manchmal werden ja auch Sachen doppelt geschenkt, so wie in jener Eifeler Familie, wo während der Bescherung die Spannung stieg, als zwei Beschenkte ein sehr flaches Geschenk in Form eines Briefumschlages öffneten.

Beide hielten nach dem Auspacken hoch erfreut je zwei Veranstaltungstickets in die Höhe nach dem Motto: Volltreffer! Ein Traumtor! Beim zweiten Hinschauen wurde es dann deutlich: Es handelte sich jeweils um die gleiche Veranstaltung in der gleichen Stadt und auch noch am gleichen Tag. Jetzt müssen die beiden reich und doppelt Beschenkten nur noch auf die Suche gehen und schauen, dass sich noch zwei Leute finden, die sich an diesem Tag für Fußball interessieren. Fragen kostet ja nichts.

Mehr von Aachener Zeitung