Einruhr: Klettern auf der Spielpyramide nach Herzenslust

Einruhr: Klettern auf der Spielpyramide nach Herzenslust

Etwas Geschicklichkeit und absolute Schwindelfreiheit sind bei der neuen Kletterpyramide direkt am Obersee gefragt. Ab sofort ist die acht Meter hohe Pyramide, deren Spitze nur über Seile zu erreichen ist, für Kinder ab sechs Jahren geöffnet. Die Einruhrer Kinder konnten die Freigabe des neuen, in strahlendem Orange erstrahlenden Spielgerätes gar nicht erwarten.

Denn vier Wochen lang hat ein Absperrband, dass um das Klettergerüst hing, ein frühzeitiges Kletterspaß verhindert. Dass Einruhr wieder um eine Attraktion reicher geworden ist, verdanken die Einwohner dem Rursee-Marathon-Verein. „Zehn Jahre gemeinsames ehrenamtliches Engagement bei der Durchführung des Rursee-Marathon-Events hat diese Anschaffung ermöglicht”; erklärte die Vorsitzende Barbara Wollgarten.

Vor zehn Jahren seien 445 Teilnehmer zum ersten Rursee-Marathon angereist. „Inzwischen erwarten wir an jedem ersten Novemberwochenende etwa 1500 Sportler”, sagte Wollgarten mit einem Lächeln im Gesicht. Jedoch könne der jährliche Marathon nicht ohne die vielen einheimischen Helfer erfolgreich über die Bühne gebracht werden. „Ein ganzes Dorf im Ehrenamt, denn alle helfen gerne mit und tragen dazu bei, dass sich die Sportler wohlfühlen.”

Mit dem Klettergerüst wolle der Verein etwas an die Dorfbevölkerung zurückgeben.

Mehr von Aachener Zeitung