Kall: Kleinbus-Gespann außer Kontrolle: Drei Schwerverletzte

Kall: Kleinbus-Gespann außer Kontrolle: Drei Schwerverletzte

Beim Zusammenstoß eines Kleinbusses mit einem Auto auf der Bundesstraße 266 in der Nähe von Kall sind am Freitag drei Menschen schwer verletzt worden.

Wie der „Kölner Stadtanzeiger” berichtet, verlor die 26-jährige Fahrerin eines Kleinbusses mit Anhänger gegen 14.30 Uhr auf der Fahrt von Mechernich in Richtung Schleiden auf der Höhe von Kall die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Wagen stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Die beiden Insassen des Kleinbusses - die Fahrerin und eine 22-jährige Beifahrerin - und der Autofahrer wurden dabei schwer verletzt. Die 26-jährige musste mit dem Rettungshubschrauber ins Aachener Klinikum geflogen werden, die beiden anderen Verletzten kamen in Krankenhäuser in Schleiden und Mechernich.

Die Aufräumarbeiten gestalteten sich schwierig, weil die Ladung des Anhängers, Bretter und Metallteile, sich großflächig über Straße und Umgebung verteilt hatten.

Mehr von Aachener Zeitung