Monschau: Kinder helfen Kindern: Schüler engagieren sich in Flüchtlingsunterkunft

Monschau: Kinder helfen Kindern: Schüler engagieren sich in Flüchtlingsunterkunft

Die Klasse 8a der Bischöflichen Mädchenrealschule St. Ursula in Monschau engagiert sich für Kinder in der von der Johanniter Unfallhilfe e.V. betriebenen Flüchtlingsunterkunft Wegberg-Petersholz.

Als im September eine Schülerin der 8a im Unterricht erzählte, dass ihr Vater eine neu eingerichtete Flüchtlingsunterkunft in Wegberg-Petersholz leite, entstand spontan die Bereitschaft zur Hilfe seitens der Schülerinnen und deren Eltern.

Auf einem ehemaligen Militärgelände wurde vom Land NRW in Wegberg eine Flüchtlingsunterkunft, vornehmlich für Familien mit Kindern, geschaffen. Die dorfähnlich angelegte Einrichtung verfügt unter anderem über einen Kindergarten, in dem die Kinder betreut werden, über eine Mensa und eine Feuerwache. Auch eine Schulklasse soll eingerichtet werden.

Die Schülerinnen der 8a sammelten vornehmlich Kinderkleidung, Spielsachen, Lernmaterialien und Schulsachen. Die Hilfs- und Spendenbereitschaft ist beeindruckend: Schultaschen, Pampers in allen Größen, sehr gute gebrauchte, aber auch neue Kleidung und ein Dreirad konnten den Familien bereits übergeben werden. Auch Spenden von außerhalb der Schule erreichten das Projekt. So kauften die Mädchen der St. Ursula Realschule von einer großzügigen Geldspende einer Privatperson Schokolade, die den Flüchtlingskindern nach dem Mittagessen ein Lächeln ins Gesicht zaubern sollte.

Insbesondere das Schicksal der Kinder berührt die Mädchen an St. Ursula sehr und sie werden sich auch weiterhin bemühen, dabei zu helfen, das Leben der Flüchtlinge erträglicher zu machen.

Mehr von Aachener Zeitung