1. Lokales
  2. Eifel

Nordeifel: Keine Schulweg-Unfälle in den Eifelkommunen

Nordeifel : Keine Schulweg-Unfälle in den Eifelkommunen

In Roetgen stieg die Zahl der Verkehrsunfälle im vergangenen Jahr um zwölf auf insgesamt 56. Dabei wurden vierzehn Verkehrsteilnehmer mehr als im Vorjahr (25) verletzt. Während es keine Schulwegunfälle gab, stieg die Zahl der verunglückten Kinder von eins auf sechs. Dieser rapide Anstieg ist insoweit erklärbar, dass bei einem Unfall mit Beteiligung eines Familienautos gleich vier Kinder als Insassen verletzt wurden.

eiDse eFankt isdn erd llfnaU staiSkitt 0620 zu ene,nemnht ide etztj omv lerteepdosPäiinnzi retivcntfeflöh .uredw eiD Uaiflnlalzbn ni rde ieenGdme mremhaiSt leibb mti 441 iasb.tl eeduzRtri neerwd tonkenn ied lleUnäf tmi veteztlner onenesrP um 18 afu meurnnh .85 kirteD uz rJgnbseheina war es uaf edr gBstßreaer ni Lreaomsfrdm uz emnei soesßmumatZn iwnhzcse iemen wLk dun eniem Pwk e.emonmgk Dbiae brtas edr j7ghiäe-5r wFhrP-.aker nedE rzäM gteeeerin ishc ine irertwee derlöctih Ufalln ufa erd B 266 ni rhinurE. eHir neurlgvekctü ien rrhäe4i-gj3 rrRhfadae efelsnlba hnac eienr ioolKisnl mti nemie .Lkw luhcSwnllfeeägu gba se cerrerlfeiuh Wiese ikeen e.rhm Acuh ide llänunrdeKeif ntknone um ied teHflä nov hezn auf nun ünff ksetnge w.needr nI red dattS noahuMcs etsgi ied alZh red leresäekrlfuVnh um 82 fau 04.1 nnEei eedinuthcl tgeAsin bga se cuha ibe dne efänllnU mti eltezterVn - ein Psul onv 72 afu hunrnme .79 edEn boketOr uervkcteüngl nei hgj-e57äirr fheAroraut cdlöiht hnac eemni tZenmsßoasmu mti emeni Pwk fua dre soechauMrn etr.Sßa rnäWdhe es eiekn lwluläfgcnSeehu rmeh ga,b vcnnkeügtlure cenhond issgmatne tach reKidn, ecshs rehm asl 520.0 cAhu edi laZh der ferfahdunlRaäl isgte mu ehzn fau nnu .13