Imgenbroich: Kameradschaftstreffen der Feuerwehr-Ehrenabteilung

Imgenbroich: Kameradschaftstreffen der Feuerwehr-Ehrenabteilung

Das Imgenbroicher Bürger-Casino war am vergangenen Wochenende Schauplatz des Kameradschaftstreffens der Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Monschau. Die Durchführung der traditionellen Veranstaltung lag diesmal in den Händen des Löschzuges 1, der sich aus den Löschgruppen aus Imgenbroich und Konzen zusammensetzt.

Gänzlich verzichtet wurde in diesem Jahr auf das Unterhaltungsprogramm. Löschzugführer Guido Schmitz begründete die Maßnahme mit einem stressigen Wochenende für die Wehren aus Imgenbroich und Konzen. „Zum einen standen die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der gemeinsamen Jugendfeuerwehr Konzen/Imgenbroich im Feuerwehrgerätehaus auf dem Programm.

Erfreulich guten Besuch verzeichnete das Kameradschaftstreffen der Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Monschau im Imgenbroicher Bürger-Casino. Foto: Alfred Mertens

Zum anderen galt es, helfende Hände für das Kameradschaftstreffen im Bürger Casino zu finden. Des Weiteren war durch den plötzlichen Tod von Hans Legros, einem Kameraden aus der Ehrenabteilung der Konzener Feuerwehr, das Interesse der Wehrleute nach einem Unterhaltungsprogramm äußerst gering“, betonte Schmitz.

Herbert Els, der Vorsitzende der Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Monschau, konnte neben seinen Vorstandskollegen Günter Andres, Hubert Heck und Manfred Claßen auch Peter Theißen in Vertretung für Monschaus Bürgermeisterin Margareta Ritter, Falk Claßen, den Leiter der Monschauer Feuerwehr, Guido Schmitz, den Zugführer des Löschzuges 1, Imgenbroichs Ortsvorsteher Peter Weber sowie André Neuß, den Löschgruppenführer der Imgenbroicher Wehr, begrüßen.

Gedenken an Kameraden

Alle Anwesenden gedachten den seit des letzten Treffens verstorbenen Kameraden Hans Radermacher (Imgenbroich), Günter Gasper (Konzen), Willi Frantzen (Mützenich), Karl-Heinz Thomas (Konzen), Heinz Mertens (Höfen), Hubert Warbel (Rohren) und Hans Legros (Konzen).

„Des Weiteren muss ich heute auch die traurige Mitteilung verkünden, dass Oswald Jansen aus Höfen, der uns in den letzten 15 Jahren musikalisch bei den Kameradschaftstreffen begleitet hatte, ebenfalls verstorben ist“, gab Els bekannt.

Peter Theißen, der Grüße von Rat und Verwaltung der Stadt Monschau übermittelte, zeigte sich beeindruckt darüber, dass auch diesmal wieder viele Kameraden dem Treffen gefolgt sind. „Wenn ich in die Runde schaue, bietet sich für mich ein toller Anblick. Ich wünsche mir, dass das Treffen noch lange aufrechterhalten bleibt“.

Falk Claßen, der Leiter der Monschauer Feuerwehr, wartete zur Darstellung der Ist-Situation mit statistischen Angaben auf. „Derzeit können wir uns auf 212 aktive Wehrleute an den sieben Standorten im Stadtgebiet Monschau verlassen. Ende 2015 wurden 42 Jugendfeuerwehrleute registriert. Die Feuerwehr im Stadtgebiet Monschau ist personell gut aufgestellt. Mit Genugtuung kann ich heute verkünden, dass für den Löschzug 1 ein neues Fahrzeug angeschafft wird. Die Auslieferung erfolgt im nächsten Jahr“, betonte er.

Das nächste Kameradschaftstreffen auf Kreisebene findet am 22. Oktober in der Vereinshalle in Kalterherberg statt. 2017 findet das Kameradschaftstreffen der Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Monschau erneut im Bürger-Casino statt. Am 20. Mai des nächsten Jahres wird die Löschgruppe Altstadt die Durchführung des Treffens übernehmen.

(ame)
Mehr von Aachener Zeitung