1. Lokales
  2. Eifel

Kalterherberg: Kalterherberger Kandidaten-Kür ohne Debatte

Kalterherberg : Kalterherberger Kandidaten-Kür ohne Debatte

Mit Norbert Rader, Hubert Theißen und Reiner Mertens besetzt der CDU-Ortsverband die drei Kalterherberger Wahlbezirke. Auf dem aussichtsreichen fünften Reservelistenplatz tritt Dieter Franken an.

Die Nominierung ihrer Kandidaten für die Kommunalwahl 2004 war wichtigste Aufgabe der CDU-Mitglieder auf der Versammlung am Dienstagabend im Hotel Hirsch.

„Zukunftsweisende Entscheidungen”

34 Mitglieder des CDU-Ortsverbands waren der Einladung gefolgt, um „zukunftsweisende Entscheidungen zu treffen und Personen zu nominieren, die die Geschicke unseres Dorfes mit lenken”, so Vorsitzender Hermann Mertens zur Begrüßung.

Er betonte mit Blick auf den Ortsvorsteher-Wechsel - damals war Hans-Dieter Offermann aus beruflichen Gründen zurückgetreten - im vorigen Jahr: „Norbert Rader genießt heute großen Rückhalt in unserem Ort. Er ist unter schwierigsten Voraussetzungen angetreten. Er ist trotz des Schmutzes, den man über ihm ausgeschüttet hat, standhaft geblieben.”

Die Kalterherberger CDU machte den Auftakt der örtlichen Unionsparteitage, die vor allem personelle Fragen zu klären haben. Allerdings sind die Wahlen der Mitglieder in ihren Ortsverbänden zunächst nur Vorschläge.

Wahlen am 25. März

Richtig gewählt wird erst auf der Stadtverbandsversammlung am 25. März in Mützenich. Allerdings werden dort nach gutem Brauch, so Vorsitzender Alexander Lenders, die Vorschläge der Ortsverbände meist einhellig bestätigt.

Der Ortsverbandsvorstand verzichtete am Dienstagabend auf ausführliche Sachstandsberichte, um sich ganz auf die Nominierung zu konzentrieren. Denn es hatten fünf Kandidaten Interesse an einem der vier Kalterherberger Ratsmandate bekundet.

Geheime Abstimmung

Neben den vier Nominierten stellte sich auch Bernhard Stein dem Votum der Mitglieder. Vorsitzender Hermann Mertens schickte der geheimen Abstimmung ein Lob an die Kandidaten voraus: „Sie haben alle erklärt, in Loyalität als Team zusammenzuarbeiten. Wir haben die Vorgespräche in Harmonie und sehr solidarisch geführt.”

Kurze Diskussion

Nach kurzer Diskussion nominierten die Ortsverbandsmitglieder dann per Liste ihre Kandidaten. Von den 34 Stimmen entfielen 29 auf Norbert Rader, 24 auf Hubert Theißen, 22 auf Reiner Mertens, 17 auf Dieter Franken und 11 auf Bernhard Stein.

Der Vorsitzende gab am Ende bekannt, dass Norbert Rader der Kandidat für das Unterdorf werde, Hubert Theißen in Kalterherberg-Mitte antrete und Rainer Mertens um die Stimmen im Wahlkreis Oberdorf werbe

Dieter Franken besetzt also den benannten Reservelistenplatz. Bernhard Stein verzichtete auf die persönliche Vertretung eines der Kandidaten. Hierfür stellten sich Joachim Lennefer, Josef Prümmer und Jürgen Meyer zur Verfügung.