Jugendförderverein Roetgen Rott richtet Hallen-Turnier aus

Jugendförderverein Roetgen Rott: Gelungenes Debüt: Hallenturnier in sieben Altersklassen

Eine Premiere erlebte der Jugendförderverein Roetgen Rott am vergangenen Wochenende in der Dreifachsporthalle in Simmerath. Zum ersten Mal richtete der im vergangenen Jahr aus dem FC Roetgen und dem SV Rott gebildete Verein ein Hallenturnier aus.

Als äußerst gastfreundlich erwies sich der Jugendförderverein Roetgen Rott, überließ er doch in den sieben Altersklassen anderen Vereinen die Turniersiege. Der VfJ Laurensberg D1 (D-Junioren), der SV Nordeifel (E1-Junioren), der VfL 08 Vichttal (E2-Junioren), der JFV FC Eifel (F1-Junioren), der SV Breinig F3 (F2-Junioren), der SC Grün-Weiß Lichtenbusch (Bambini) und die Sportfreunde Hörn I (C-Juniorinnen) trugen sich in die Siegerlisten ein.

Mit jeweils 12 Punkten beendeten der VfJ Laurensberg D1 und der FC Inde Hahn D2 das D-Junioren-Turnier. Laurensberg (17:4) wies gegenüber Hahn (10:5) das bessere Torverhältnis auf. Mit gehörigem Abstand folgten der JFV Roetgen Rott D1 (5:3 Tore/7 Punkte), der JFV Roetgen Rott D2 (7:13 Tore/6 Punkte), der VfL 08 Vichttal D2 (5:11 Tore/6 Punkte) und der SV Nordeifel (1:9 Tore/1 Punkt) auf den übrigen Plätzen.

Turniersieger SV Nordeifel feierte bei den E1-Junioren Erfolge über die TuRa Monschau (1:0), den FC Inde Hahn (6:0), den JFV Roetgen Rott (2:1) und den JFV FC Eifel (3:2). Lediglich die Partie gegen Eintracht Kornelimünster (1:2) war nicht von Erfolg gekrönt. Hinter dem SV Nordeifel folgten Eintracht Kornelimünster (6:4 Tore/9 Punkte), die TuRa Monschau (3:3 Tore/6 Punkte), der JFV Roetgen Rott (6:7 Tore/5 Punkte), der JFV FC Eifel (4:6 Tore/5 Punkte) und der FC Inde Hahn (6:13 Tore/3 Punkte) auf den weiteren Plätzen.

Nach den Begegnungen über Eintracht Kornelimünster (1:1), den SV Nordeifel (3:0), den JFV FC Eifel (2:0), den JFV Roetgen Rott (5:0) und die TuRa Monschau (2:0) konnten sich die E2-Junioren des VfL 08 Vichttal als Turniersieger feiern lassen. Zufriedenheit herrschte beim JFV FC Eifel (7:3 Tore/10 Punkte) und bei Eintracht Kornelimünster (7:4 Tore/10 Punkte), die sich über die Plätze 2 und 3 freuen konnten. Nicht für den Turniersieg in Frage kamen der SV Nordeifel (4:6 Tore/4 Punkte), der JFV Roetgen Rott (2:10 Tore/4 Punkte) und die TuRa Monschau (0:9 Tore/1 Punkt).

Erfolge über Eintracht Kornelimünster und Germania Dürwiß (jeweils 1:0) und den FC Inde Hahn (2:0) bescherten dem JFV FC Eifel den Turniersieg bei den F1-Junioren. Nur in den Partien gegen den JFV Roetgen Rott (1:1) und den SV Falke Bergrath (0:0) musste sich der JFV FC Eifel mit Teilerfolgen begnügen, was den Gesamtsieg der Schwarz-Orangen aber nicht gefährdete. In der Abschlusstabelle folgten Eintracht Kornelimünster (5:5 Tore/9 Punkte), der SV Falke Bergrath (4:3 Tore/8 Punkte), der JFV Roetgen Rott (5:4 Tore/7 Punkte), Germania Dürwiß (3:4 Tore/5 Punkte) und der FC Inde Hahn (0:5 Tore/1 Punkt) auf den übrigen Plätzen.

Bei den F2-Junioren wurde um den Erich-Krings-Wanderpokal gekämpft. Nach einem anfänglichen 0:0-Unentschieden gegen Eintracht Kornelimünster gestaltete der SV Breinig F3 die übrigen Partien gegen die TuRa Monschau und den TSV Hertha Walheim (jeweils 1:0), gegen den SV Breinig (3:0) sowie gegen den JFV Roetgen Rott (4:0) siegreich. Der SV Breinig (5:4 Tore/10 Punkte), der TSV Hertha Walheim (4:2 Tore/8 Punkte), die TuRa Monschau (2:4 Tore/5 Punkte), Eintracht Kornelimünster (4:5 Tore/4 Punkte) und der JFV Roetgen Rott (1:10 Tore/1 Punkt) landeten auf den Plätzen 2 bis 6.

Im Spiel um den 7. Platz des Bambini-Junioren-Turnieres um den Georg-Krott-Wanderpokal besiegte die Erstvertretung des JFV Roetgen Rott die eigene zweite Mannschaft knapp mit 1:0. Den 5. Platz sicherte sich der TSV Hertha Walheim nach einem 3:0-Erfolg über den FC Inde Hahn. Der SV Breinig besiegte im Spiel um den 3. Platz die dritte Mannschaft des JFV Roetgen Rott mit 2:0. Ein tolles Finale lieferten sich dann bei den Bambini die bis dahin siegreichen Teams des SC Lichtenbusch und des FC Eifel. Fünf Sekunden vor Abpfiff gelang den kleinen FCE-Kickern der vermeintliche Siegtreffer, dem der Schiedsrichter aber die Anerkennung verwehrte. Im folgenden Entscheidungsschießen hatten dann die grün-weißen Bambini das bessere Ende für sich.

Allesamt Siege feierte die erste Mannschaft der Sportfreunde Hörn beim C-Juniorinnen-Turnier. Mit der makellosen Bilanz von 13:1 Toren und 15 Punkten beendete die Mannschaft das Turnier. Dahinter folgten der JFV Roetgen Rott I (7:3 Tore/9 Punkte), der FSV Columbia Donnerberg (4:6 Tore/6 Punkte), der JFV Roetgen Rott II (2:4 Tore/6 Punkte), der SC Mausauel-Nideggen (1:6 Tore/4 Punkte) und die Sportfreunde Hörn II (1:8 Tore/4 Punkte).

Die technische Leitung der Turniere lag in den Händen von Michael Carl, Tom Adam und Marcel Scheuver. Bei den jeweiligen Siegerehrungen nahmen die Turniersieger Lederbälle in Empfang. Jeder Akteur wurde mit einer kleinen Trophäe ausgezeichnet. Der Veranstalter hielt für alle teilnehmenden Mannschaften Urkunden bereit. A- und B-Jugendliche des Jugendfördervereins Roetgen Rott leiteten die fairen Begegnungen. In der Caféteria konnten sich die beiden Hauptverantwortlichen Astrid Winkhold und Edgar Krings auf die Hilfe vieler Eltern der jugendlichen Akteure des JFV verlassen.

Beim Sommerturnier des JFV Roetgen Rott auf der Anlage des SV Rott werden am 20. Juni Turniere für C-, D- und Bambini-Junioren, am 22. Juni Turniere für E- und F-Junioren und am 23. Juni Turniere für A-, C- und E-Juniorinnen ausgerichtet.

Mehr von Aachener Zeitung