Kesternich: Jubiläums-Session für die KG Kester Lehmschwalbe

Kesternich: Jubiläums-Session für die KG Kester Lehmschwalbe

Karneval hat in Kesternich eine lange Tradition, wie das 60-jährige Bestehen der KG „Kester Lehmschwalbe” im nächsten Jahr beweist.

Der Vorsitzende des Trommler- und Pfeiferkorps Hubert Küpper und sein Tambourmajor Hubert Wollgarten ergriffen in den schweren Jahren nach dem Krieg die Initiative und gründeten nach einem Treffen mit allen Ortsvereinen am 14. November 1952 im Lokal Jousten die Karnevalsgesellschaft.

Am 18. Januar 1953 fand dann in Kesternich die erste Kappensitzung statt. Die jetzige Session beginnt für den Verein am 15. Januar 2012 mit dem Kartenvorverkauf für die Prinzenproklamation in der Gaststätte „Bierkutsche” ab 11 Uhr. Der Eintrittspreis für die Proklamation beträgt 11 Euro.

Für den amtierenden Prinzen Dietmar I. bleiben dann noch knapp zwei Wochen, in denen er in Amt und Würden ist. Am 28. Januar wird er auf der Prinzenproklamation (Beginn 19.11 Uhr) die Insignien seiner Narrenmacht verlieren und die Kester Lehmschwalben werden einen neuen Prinzen küren. Eine Woche später, am 4. Februar, steht im Kesternicher Zelt dann der stets beliebte Beatball - Eintritt 5 Euro - an, dem sich am folgenden Tag die Kindersitzung mit Proklamation anschließt.

Diese beginnt um 15 Uhr, der Eintritt beträgt 4 Euro. Knapp eine Woche vor Fettdonnerstag findet schließlich am 11. Februar der Altweiberball mit der Gruppe „One Way” statt. Diese stets gut besuchte Veranstaltung beginnt um 20 Uhr (Eintritt 6 Euro) und die Möhnen haben bis 22 Uhr freien Eintritt. Beim „Weiberfest im Schwalbennest” am 16. Februar mit der Show- und Swingband „Melano”, das um 14 Uhr beginnt, dürfte das Zelt wieder aus allen Nähten platzen.

Der „Zoch kütt”

Am Karnevalssamstag laden die Lehmschwalben dann ab 20 Uhr zum Kostümball mit „One Way” ein. Zum traditionellen Frühschoppen am Karnevalssonntag, Beginn ist um 11 Uhr, erwartet man dann wieder zahlreiche Vereine aus der näheren und weiteren Umgebung, bevor am Rosenmontag auch in Kesternich der „Zoch kütt”.