Simmerath/Eutin: Jahn-Neunkampf: Sportlich auf allen Ebenen in Topform

Simmerath/Eutin: Jahn-Neunkampf: Sportlich auf allen Ebenen in Topform

Bereits seit 1950 ruft der Deutsche Turnerbund jährlich zu seinen Mehrkampfmeisterschaften — einer Mischung aus turnerischen, leichtathletischen und schwimmerischen Disziplinen. So hatten auch in diesem Jahr zunächst die Landesturnverbände zu ihren Qualifikationskämpfen geladen, um jeweils ihre Auswahl zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (DMKM) entsenden zu können.

Rund 1200 qualifizierte Aktive trafen sich so im schleswig-holsteinischen Eutin, um bei den DMKM 2015 ihre Vielseitigkeit unter Beweis zu stellen. Mit dabei war auch in diesem Jahr wieder Rebecca Abel von der Hansa Simmerath. Nachdem sie beim NRW-Landesturnfest Landesturnfest in Siegen ihre Qualifikation zusammen mit dem Titel der NRW-Meisterin im Jahn-Neunkampf der Altersklasse 20+ erkämpft hatte, trat sie jetzt in Eutin bei den DMKM an.

Routiniert zeigte die 21-jährige Sportstudentin dort zunächst ihre Kürübungen beim Sprung, am Stufenbarren und auf der Bodenfläche. Mit hohen Schwierigkeiten und sauber ausgeführten Übungen konnte sie sich gleich zu Beginn im vorderen Bereich des Feldes positionieren. Anschließend ging es dann zur Leichtathletik. Auch beim 100-m-Sprint, beim Weitsprung und beim Kugelstoßen lieferte Rebecca Abel solide Leistungen ab, wenn auch die äußeren Bedingungen nach einem kräftigen Regenguss nicht mehr zu Höchstleistungen einluden.

Zum Abschluss des rund neunstündigen Wettkampfes ging es schließlich ins Schwimmbad. Beim Wasserspringen vom Einmeterbrett gelangen zwar beide Sprünge gut, die nur mittleren Schwierigkeiten relativierten jedoch das Ergebnis dieser Disziplin. Beim Tauchen (25 m) und beim 100-Meter-Schwimmen (Brust) wurde der Trainingsfleiß mit guten Zeiten belohnt. Am Ende des Tages wurden die Leistungen der neun Disziplinen nach dem Rankingverfahren aufsummiert, es zählen also nicht die absoluten Leistungen, sondern die jeweiligen Platzierungen bei den einzelnen Disziplinen.

Für Rebecca Abel gab es bei der Siegerehrung Silber und den Titel Deutsche Vizemeisterin im Jahn-Neunkampf W20+. Die Simmeratherin musste sich lediglich ihrer schon seit vielen Jahren bestens bekannten Mitstreiterin Sabine Storz (PTSV Jahn Freiburg), für die es der fünfte Titelgewinn war, geschlagen geben.

Im nächsten Jahr werden die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im badischen Bruchsal ausgetragen. Für Rebecca Abel steht schon heute fest, dass sie dort wieder intensiv drauf hinarbeiten wird.