1. Lokales
  2. Eifel

Corona-Zahlen: Inzidenzwert für die Stadt Monschau wieder bei Null

Corona-Zahlen : Inzidenzwert für die Stadt Monschau wieder bei Null

Die Sieben-Tage-Inzidenz für die Stadt Monschau ist am Freitag erstmals seit September wieder auf Null gesunken. Insgesamt hat sich das Infektionsgeschenen in der Städteregion Aachen dagegen zum Wochenende leicht erhöht.

Wie das Gesundheitsamt in seinem wochentäglichen Corona-Update berichtete, gab es von Donnerstag auf Freitag in der Nordeifel lediglich eine Neuinfektion, nämlich in der Gemeinde Roetgen. Dort sind aktuell noch acht Fälle aktiv, die Inzidenz liegt weiterhin bei 69. In Monschau und Simmerath sind weiterhin je zwei Fälle als aktiv gemeldet. Die Inzidenz für Simmerath lag am Freitag bei sechs; sollte am Wochenende keine Neuinfektion hinzukommen, wird auch für Simmerath am Montag wieder die Null-Inzidenz erreicht.

Leider sind diese positiven Zahlen aus der Eifel nicht überall in der Städteregion Aachen zu beobachten, so dass die Gesamtinzidenz von 66 (Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) am Donnerstag und von 61 am Freitag vergangener Woche wieder auf 69 anstieg. Die Grenzwerte von 50 beziehungsweise 35 sind damit wieder in weitere Ferne gerückt. 

Insbesondere in der Stadt Aachen und in Eschweiler war in der abgelaufenen Woche wieder ein erhöhtes Infektionsgeschehen zu beobachten. So vermeldeten die gemeinsam agierenden Krisenstäbe von Stadt und Städteregion Aachen am Freitag 64 neu nachgewiesene Fälle mehr, davon alleine 36 in der Stadt Aachen. Damit sind in der Städteregion Aachen aktuell 645 Menschen nachgewiesen infiziert, seit Beginn der Zählung Ende Februar 2020 steigt damit die Zahl der nachgewiesen Infizierten auf 17.416. Die Zahl der gemeldeten Todesfälle am am Freitag bei 443. In den vergangenen Tagen sind eine Frau im Alter von 83 Jahren sowie fünf Männer im Alter von 64, 67, 71, 85 und 91 Jahren verstorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

(hes)