1. Lokales
  2. Eifel

Corona-Zahlen: Infektionszahlen weiter rückläufig

Corona-Zahlen : Infektionszahlen weiter rückläufig

Die Infektionszahlen für die Städteregion Aachen und die Nordeifel sind am Freitag weiter gesunken. Allerdings vermeldete das Gesundheitsamt auch sieben neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona.

Die Infektionszahlen für die Städteregion Aachen und die Nordeifel sind am Freitag weiter gesunken. Allerdings vermeldete das Gesundheitsamt auch sieben neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Für den Südkreis kam am Freitag lediglich eine Neuinfektion in Roetgen hinzu, wo aktuell 5 Fälle gemeldet sind und die Inzidenz von 46 auf 58 stieg. Dies war am Freitag der Höchstwert in der gesamten Städteregion.

In Monschau (4 aktive Fälle, Inzidenz 34) und Simmerath (2/6) blieben die Zahlen unverändert. Da es insgesamt gegenüber der Meldung von Donnerstag nur 29 nachgewiesene Fälle mehr in Stadt und Städteregion Aachen gab, sank hier die Inzidenz auf 35 und die Zahl der aktiven Fälle auf 412.

Dies allein sei jedoch noch kein Anlass für Lockerungen, hieß es im Corona-Update von Freitag. Die Rücknahme weiterer Einschränkungen sei erst möglich, wenn der Inzidenzwert für die Städteregion an sieben aufeinanderfolgenden Tagen und mit einer sinkenden Tendenz unter dem Wert von 50 liege.

In der Städteregion lag die Inzidenz am 16. Februar erstmals seit dem 9. Oktober 2020 wieder unter 50. „Von einer stabilen Unterschreitung kann nach Lesart der Krisenstäbe daher erst nach dem 22. Februar gesprochen werden“, hieß es in der Mitteilung.

(hes)