Roetgen: Inda-Gymnasium bei Roetgener Eltern sehr beliebt

Roetgen: Inda-Gymnasium bei Roetgener Eltern sehr beliebt

Die Roetgener Eltern bevorzugen beim Wechsel ihrer Kinder von der Grundschule auf die weiterführende Schule die Einrichtungen in der Stadt Aachen. Aber: Für die Abgänger des vergangenen Schuljahres 2013/14 waren durchaus auch die Mittelschulen und die beiden Gymnasien in der Nordeifel interessant.

Die mit Abstand meisten Kinder der GGS Roetgen, nämlich 14 Jungen und 8 Mädchen wechselten letzten Sommer zum Inda-Gymnasium Kornelimünster. In der Beliebtheitsskala folgen dann schon die Mädchenrealschule St. Ursula (11) und die Sekundarschule Nordeifel in Simmerath (10/6 Jungen, 4 Mädchen).

Jeweils 8 ehemalige Viertklässler aus Roetgen besuchen seit August die beiden Gymnasien in der Nordeifel, wobei sich für Monschau ausschließlich Jungen entschieden, für Vossenack hingegen 3 Jungen und 5 Mädchen. Zur Gesamtschule wechselten 4 Jungen und 3 Mädchen von Roetgen nach Brand, 3 Jungen entschieden sich für das Einhard-Gymnasium in Burtscheid. Je ein Kind aus Roetgen nahmen das Pius- und das Rhein-Maas-Gymnasium in Aachen, die Luise-Hensel-Realschule und die Privatschule Conventz in Roetgen auf.

(hes)