Nordeifel: Im Skizentrum Rohren läuft der kleine Lift

Nordeifel: Im Skizentrum Rohren läuft der kleine Lift

Einige Stunden leichter Schneefall am Samstagmorgen sorgten für die Rückkehr des Winter in der Eifel. Doch da mehr der Wind wehte als Flocken tanzten, blieb es am Ende bei einem nur kleinen Winterspektakel.

Fünf bis zehn Zentimeter Neuschnee stellten weder die Räumdienste noch die Autofahrer vor größere Probleme. Die Polizei Aachen meldete auch keine witterungsbedingten Verkehrsunfälle, sieht man einmal von gelegentlichen Blechschäden ab.

Schon am frühen Nachmittag hatte sich die Lage wieder beruhigt, die Hauptstraßen waren schneefrei, und weitere Niederschläge blieben aus.

Immerhin aber reichte der Neuschnee aus, um die Nordeifel wieder einmal als Wintersportgebiet in den Blickpunkt zu rücken. Beträchtlicher Andrang herrschte am Sonntag im Skizentrum Rohren, wo zum zweiten Mal in diesem Winter der kleine Lift in Betrieb genommen wurde. Noch beliebter aber war eine Schlittenpartie hinunter ins Rurtal.

Die neue Woche verspricht keine Steigerung, was Neuschnee betrifft. Erste Mitte der Woche wird sich dann zeigen, ob der Winter sich festsetzt.

(P. St.)
Mehr von Aachener Zeitung