Höfen: Hubertusmesse und Hirschessen zum Patronatsfest

Höfen: Hubertusmesse und Hirschessen zum Patronatsfest

Die Höfener Schützen feierten am vergangenen Samstag das Patronatsfest ihrer Bruderschaft. Der Festabend wurde mit der Hubertusmesse eröffnet. In der Höfener Pfarrkirche war für die Schützen der Mittelblock reserviert. Der Gottesdienst wurde von Regionaldekan Erik Pühringer aus Mechernich feierlich gestaltet.

In seinen Begrüßungsworten und auch in der Predigt ging er auf das Leben und Wirken des hl. Hubertus im Gebiet von Eifel und Ardennen ein. Während der Messe trugen zwei junge Bläser der Lyra Höfen — Moritz Förster und Niklas Alzer — gemeinsam mit dem Bläserkorps vom Reiterverein St. Georg aus Mützenich stimmungsvolle Jagdmelodien vor. Passend zur Hubertusmesse hatten die Bläser aus Mützenich den Altarraum der Kirche mit Hasen, Rehen, Wildschweinen und einem stattlichen Hirsch dekoriert. Vor dem Schlusssegen erklang, vielstimmig gesungen, das Hubertuslied. Nach dem Schlusssegen bedankten sich die Messbesucher bei Dekan Püringer und den Jagdhornbläsern mit einem kräftigen Applaus.

Der Schützenverein Höfen blickt in diesem Jahr auf 110 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Aus diesem Anlass wurde nach der Messe in der Pfarrkirche ein aktuelles Vereinsfoto gemacht.

Im Anschluss traf man sich im feierlich dekorierten Schützenhaus zum Familienabend mit Hirschessen. In seiner Begrüßungsansprache freute sich der Vorsitzende Norbert Breidenich über den Besuch von annähernd 100 Mitgliedern und Gästen. An erster Stelle begrüßte er den Schützenkönig Heinz Wollgarten, die Jungprinzessin Nadja Heck, die Stadtjungprinzessin Natalie Reinartz, den Schülerprinzen, Stadtschülerprinzen und Schülervereinsmeister Florian Heck und den Vereinsmeister Peter Sories.

Ein Willkommen richtete er auch an Ortsvorsteher Heinz Mertens mit seiner Frau, die Ortskartellvorsitzende Marlene Ungermann und die Jagdhornbläser aus Höfen und Mützenich. Besonders begrüßt und mit Applaus bedacht wurden der Thekendienst vom Kirchenchor mit Agnes Diewald, Boguslawa Reale-Rohde, Cilly Förster, Monika Pauls, Elisabeth Schmiddem und Engelbert Roder. Besonders mit Beifall bedacht wurden auch die Frauen an der Essensausgabe Josefine Claßen, Renate Jakobs und Martha Roder.

Vor dem Hirschesssen erklangen noch drei Jagdhornstücke und sorgten für eine ganz besondere Stimmung unter den Gästen. Das Tischgebet wurde vom Schützenkönig Heinz Wollgarten gesprochen. Das Hirschgulasch mit Kartoffelpüree, Spätzle, Rotkohl und Apfelkompott schmeckte ausgezeichnet. Die Frauen an den großen Töpfen verteilten zahlreiche Nachschlagportionen, bevor ein reichhaltiges Nachtischbüfett eröffnet wurde. Abgerundet wurde der Festabend mit einer mit sehr vielen Preisen bestückten Verlosung. Als Glücksfee fungierte Jungprinzessin Nadja Heck. Achim Mießen moderierte die Verlosung in bewährter Manier und fand zu jedem Gewinn einen passenden Kommentar. Sein Dank galt hier auch vielen Spendern, die einen wesentlichen Beitrag zur Verlosung geleistet hatten.