Simmerath: Horst I. regiert die Sonnenfunken

Simmerath : Horst I. regiert die Sonnenfunken

Was für eine Kappensitzung und Proklamation: Die KG Sonnenfunken zeigten am Samstagabend in der Dreifachhalle Im Römbchen in eindrucksvoller Art und Weise und in beeindruckender Stärke blau-gelbe Flagge. In der Halle war kein freier Platz mehr zu bekommen, was ohne Zweifel am absoluten Top-Programm lag, bei dem am Ende „Kasalla“ das Sahnehäubchen setzte.

Als Kirsche obendrauf gab es dann auch noch neue Tollitäten. Horst Nießen (Horst I.) und Susann Clermonts sind die neuen Narrenherrscher der Sömmerter Sonnenfunken.

Schon bis zu deren zeremonieller Krönung war den Narren ein überaus unterhaltsames Programm geboten worden, bei dem die hauseigenen Kräfte sich nicht zu verstecken brauchten. Der Knaller zu Beginn war ohne Zweifel das Duo „Willi und Ernst“, das in der imaginären Bütt etwas bot, was man im Karneval nicht alle Tage zu sehen bekommt. Note Eins mit Sternchen war dafür zu vergeben. Als dann Vorsitzender Stefan Haas fast drei Stunden nach Sitzungsbeginn die 25. Tollitäten der KG ankündigte, knisterte es vor Spannung in der Halle.

Lange kämpfte sich das neue Prinzenpaar in der etwas zu sehr abgedunkelten Halle durch die begeisterten Jecken bis zur Bühne vor, wo man dann endlich „Sömmert Alaaf“ ausrufen konnte.

Im Taumel der Begeisterung

Zuschauermassen sind jedoch für Horst Nießen nichts Unbekanntes. Im Juni war der Versicherungskaufmann und stellvertretende Geschäftsführer der Hansa Gemeinschaft noch unter 80 000 Teilnehmern beim internationalen Turnfest in Berlin präsent und erfolgreich. Nießen steht zudem der mit 300 Aktiven stärksten Abteilung des Vereins vor — den Turnern. Die Sonnenfunken haben mit ihm auf jeden Fall einen überaus fitten karnevalistischen „Turnschuh“ gekürt, dem Susann Clermonts , die bei einem Pflegedienst die Büroleitung hat, als Prinzessin zur Seite steht.

Bevor am Ende die Band „Kasalla“ die Halle in einen allgemeinen Begeisterungstaumel versetzte, gab es auch noch etwas für‘s Herz. Horst Nießen klappte überraschend auf der Bühne eine kleine Schatulle auf, in der ein Ring glitzerte, und machte seiner Prinzessin zur Freude aller Narren einen Heiratsantrag.

(ho)
Mehr von Aachener Zeitung