Simmerath: Hohe Auszeichnung für einen verdienten Schützenbruder

Simmerath: Hohe Auszeichnung für einen verdienten Schützenbruder

Seit 43 Jahren gehört Rolf Kemper (80) der Rollesbroicher St. Josef Schützenbruderschaft an und hatte in dieser Zeit zahlreiche Funktionen inne. Jahrelang leitete er das Schießtraining, errang 1980 nicht nur die Königswürde, sondern wurde in diesem Jahr auch Gemeinde- und Bezirkskönig.

In seiner Vita ist zudem das Amt des Brudermeisters aufgeführt (1990) sowie die Leitung der Schießleiterlehrgänge im Diözesanverband und das Mitwirken im Sportausschuss beim Bund der deutschen Schützen.

Auf der Generalversammlung der Rollesbroicher Schützen konnte Brudermeisterin Astrid Breuer nun mit einer besonderen Überraschung aufwarten. Bezirksbundesmeister Kurt Bongard und Diözesanbundesmeister Wolfgang Genenger zeichneten den sichtlich gerührten Rolf Kemper in Anerkennung für seinen langjährigen verdienstvollen Einsatz mit dem Schulterband zum St. Sebastianus Ehrenkreuz aus.

Wolfgang Generger merkte an, dass es ihm eine Freude sei, Rolf Kemper diese hohe Auszeichnung zu verleihen und hielt fest: „Dort, wo Rolf Kemper auftritt, kommen immer ein Lächeln und Freude auf“. Zu den Gratulanten gehörten Birgit Heck, Kurt Bongard, Anita Kemper und Astrid Breuer.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung