1. Lokales
  2. Eifel

Lammersdorf: Hilfeleistung vor Brandbekämpfung

Lammersdorf : Hilfeleistung vor Brandbekämpfung

2003 war für die Löschgruppe Lammersdorf alles in allem ein durchschnittliches Jahr. Das zeigt sich auch beim Blick auf die Einsatzstatistik.

Insgesamt 29 Mal rückte die Wehr aus. Den größten Anteil hatten dabei die 19 technischen Hilfeleistungen. Hierzu gehören neben der Beseitigung von Öl- und Güllespuren sowie dem Entfernen von umgestürzten Bäumen auch die Bekämpfung eines Wasserschadens. Außerdem wurden die Aktiven gemeinsam mit dem THW zu insgesamt sechs Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen alarmiert.

Zur Brandbekämpfung wurde die Lammersdorfer Feuerwehr lediglich vier Mal gerufen. Neben einem Pkw-Brand und einem Schmelzofenbrand bei der Otto Junker GmbH wurde ein brennender Haufen von Abrissmaterial gelöscht.

Trotz des heißen und trockenen Sommers kam es das ganze Jahr hindurch lediglich zu einem Waldbrand, und der ereignete sich bereits Mitte April. Zwar gab es im vergangenen Jahr keine böswilligen Alarme, dennoch verzeichnet die Statistik sechs Einsätze, bei denen ein Eingreifen nicht erforderlich war.

Um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein, fanden insgesamt zwölf Übungen und drei Unterrichtsabende statt. Die Mitglieder der Gefahrgutgruppe trafen sich darüber hinaus zu zwölf weiteren Übungen. Wie in den Jahren zuvor nahmen beim Leistungsnachweis der Feuerwehren des Kreises Aachen zwei Gruppen aus Lammersdorf teil. Außerdem waren die Aktiven sowohl bei den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Löschgruppe Mützenich als bei zahlreichen Veranstaltungen und Umzügen im Ort mit dabei.

Fortbildungen

2003 beteiligten sich erneut zahlreiche Mitglieder der Lammersdorfer Wehr an Aus- und Fortbildungslehrgängen auf Gemeinde- und Kreisebene. Aus der Hand von Löschgruppenführer Josef Läufer konnten Michael Genter, Thomas Kremer, Alexander Kreutz, Simon Jansen, Frank Niehsen, Ottmar Steffny und Ralph Mertes während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend die Urkunden für die von ihnen absolvierten Maschinisten-, Sprechfunker, Atemschutz-, Gefahrgut und Strahlenschutzlehrgänge entgegennehmen. Achim Schiffer schloss mit Erfolg seine Truppführerausbildung ab. Außerdem nahmen Dieter Lux und Lars Völl an einem Lehrgang für Jugendgruppenleiter teil.

Zwei Veränderungen gab es beim Mitgliederstand. Lars Völl wurde von der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr übernommen. Hermann Josef Genter schied dagegen wegen des Erreichens der Altersgrenze von 60 Jahren aus dem aktiven Dienst aus. Als Dank für seine 39-jährige Tätigkeit zum Wohl der Bevölkerung überreichte Josef Läufer dem passionierten Angler im Namen der gesamten Löschgruppe einen Geschenkgutschein.

Eine besondere Ehrung wurde Artur Läufer zuteil. Für sein großes Engagement im zurückliegenden Jahr wurde er zum Feuerwehrmann des Jahres 2003 gekürt.

Auch für 2004 hat die Löschgruppe Lammersdorf wieder einen umfangreichen Dienstplan erstellt. Einen Termin sollte sich die Lammersdorfer Bevölkerung bereits jetzt vormerken. Am 11. Juli findet im Gerätehaus an der Hoscheiter Straße ein Feuerwehrtag mit zahlreichen Informationen und Aktionen rund um den Brandschutz und das Feuerwehrwesen statt.