Monschau: Hightech-Gerät: Spende für Mädchenschule St. Ursula

Monschau: Hightech-Gerät: Spende für Mädchenschule St. Ursula

Nicht zum ersten Mal machten sich Mitglieder des Lions Club Monschau auf, um mit einem Scheck zur Verbesserung der technischen Ausrüstung der Mädchenrealschule St. Ursula in Monschau beizutragen.

Und so wurden die Lionsfreunde Hans-Peter Drews, Achim Pröpper und Dr. Uli Albert vom Rektor der Schule, Franz Peter Müsch, freudig begrüßt, um ihnen die neueste, vom Lions Club mit 1500 Euro gesponserte Errungenschaft zu präsentieren: ein fahrbares Activ-Board.

Nun fragt sich der Laie, was man sich darunter vorstellen soll. Um es aus einem Prospekt zu zitieren: Das Activ-Board kombiniert modernste Technologie und menschliche Kreativität und schafft so eine Lernumgebung, die Lehrer mit Schülern verbindet. Es ist eine große Computertafel, über die alle Computerfunktionen gesteuert und sichtbar gemacht werden, insbesondere kann das Internet mit all seinen Möglichkeiten genutzt werden. Es besteht sowohl die Möglichkeit der Power-Point-Präsentation, eine heute nicht mehr wegzudenkende Möglichkeit der bildlichen und tabellarischen Darstellung von Sachverhalten, als auch die Präsentation individueller Arbeitsblätter.

Sehr anschaulich demonstrierte Herr Herbert Frings, engagierter Musiklehrer an der Realschule, die zahllosen Möglichkeiten, die das Activ-Board bietet. Voraussetzung ist natürlich, dass der Lehrer im Umgang mit der neuen Technik versiert ist, zumal die Schülerinnen heute oft intensivere Kenntnisse als so mancher Lehrer haben.

Es können Theaterinszenierungen abgespielt werden, die mit den Schülerinnen diskutiert werden, Musikstücke können aus dem Internet heruntergeladen und miteinander verglichen werden. Zu Hause vorbereitete Arbeitsblätter können für alle sichtbar auf der Computertafel dargestellt und besprochen werden.

Ein Projekt mit den Schülerinnen bestand zum Beispiel darin, die „Moldau“, eine Komposition des tschechischen Komponisten Smetana, die den Verlauf der Moldau musikalisch darstellt, optisch mit selbst gemachten Fotografien zu unterlegen. Eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, die Schülerinnen und Lehrer sehr viel abverlangte.

Ganz wichtig ist es, so Herr Frings, dass die Schülerinnen mit den Möglichkeiten des Internets aktiv umgehen, nicht nur konsumieren, und gleichzeitig auf die Gefahren hingewiesen werden, die diesem neuen Medium innewohnen.

Die Mitglieder des Lions Club Monschau waren beeindruckt von den Möglichkeiten, die das Activ-Board bietet, einem Gerät, von dem sie zu ihrer Schulzeit nur träumen konnten.

Mehr von Aachener Zeitung