Simmerath: Herbstmarkt auch bei einstelligen Temperaturen recht gut besucht

Simmerath: Herbstmarkt auch bei einstelligen Temperaturen recht gut besucht

Der Simmerather Herbstmarkt heißt Herbstmarkt weil er traditionell gerne mit „Usselswear“ (trübem Wetter) daherkommt.

Deshalb hielten die einstelligen Temperaturen und ein frischer Wind am Sonntag die Besucher auch nicht davon ab, mit Mann und Maus ihre obligatorische Runde durch die Budengassen im Herzen von Simmerath zu nehmen, spätestens als gegen Mittag auch mal die Sonne durch die Wolken lugte.

Am Montag öffnen die rund 260 Händler nochmals von 10 bis 18 Uhr ihre Marktstände.

(hes)