Rott: Heimat- und Eifelverein Rott: Vortrag über die Adolf-Hitler-Schulen

Rott: Heimat- und Eifelverein Rott: Vortrag über die Adolf-Hitler-Schulen

Der Heimat- und Eifelverein Rott lädt zu einem Lichtbildvortrag „Die Adolf-Hitler-Schulen, 1937 — 1945, Suggestion eines Elitebewusstseins“ ein. Treffpunkt ist am Sonntag, 17. Januar, um 20 Uhr, im Jugendhaus Rott.

Die 1937 gegründeten Adolf-Hitler-Schulen sollten einen gläubigen Nachwuchs für alle Gesellschaftsschichten eines nationalsozialistischen Deutschlands schaffen. An Hand meist unveröffentlichter Quellen stellt der reich bebilderte Vortrag die Geschichte dieser Ausleseschulen dar.

Erziehungsziel war die Vermittlung eines ausgeprägten Elitebewusstseins, und zwar unter Dienstbarmachung von Methoden der Erlebnis- und Arbeitsschulbewegung. So wurden Führungs- und Gefolgschaftsverhalten sowie Rassebewusstsein in der schulischen und außerschulischen Erziehungspraxis ständig eingeübt und dadurch zum eigenen Charakter der Schüler.

Anmeldung und weitere Informationen bitte bei Rainer Hülsheger, Tel. 02471/2511.

Dem Vortrag liegt das im September 2015 beim Beltz-Juventa-Verlag erschienene gleichnamige 275-seitige Buch von Rainer Hülsheger zugrunde. Buchexemplare können nach dem Vortrag erworben werden.

Mehr von Aachener Zeitung