Simmerath: Hansa-Jugend stark aufgestellt

Simmerath: Hansa-Jugend stark aufgestellt

Der mit rund 1000 Mitgliedern größte Verein von Simmerath, der mit seinen zwölf Abteilungen ein breitgefächertes sportliches und musisches Angebot vom Schwimmen und Turnen bis hin zu Tischtennis, Blasmusik und Fußball bietet, hat seit letzter Woche nun endlich auch einen Jugendausschuss, in dem elf junge Leute die Interessen der Hansa-Jugend vertreten.

Für künftige Zuschüsse ist dies ein unumgängliches und wichtiges Gremium, dem die 15-jährige Kerstin Keßel, die in den Hansa-Abteilungen Volleyball, Laufen und der Blasmusik aktiv ist, als Vorsitzende vorsteht. Zu ihrem Vertreter wurde Daniel Abel (Turnen, Blasmusik) gewählt.

Die Gründungsversammlung der Hansa-Vereinsjugend fand im Probenraum der Blasmusik in der Bickerather Straße statt, wo Vorsitzender Ingo Braun und Schatzmeisterin Petra Motter 20 junge Vereinsmitglieder begrüßen konnten. Braun ersparte sich und den jungen Leuten das Verlesen der vorliegenden Jugendordnung, da diese im Vorfeld allen zugesandt worden war. Ingo Braun vergaß hierbei auch nicht zu erwähnen, dass vom ehemaligen Vorsitzenden Manfred Abel, der gleichfalls auf der Versammlung anwesend war, diesbezüglich viel Vorarbeit geleistet worden ist.

Sportplatz: Bau-Start diese Woche

Die Wahl des Vereinsjugendausschusses ging dann zügig über die Bühne. Das Hansa-Jungvolk wählte Rebecca Abel zur Kassenwartin und Celina Schütz zur Schriftführerin. Als Beisitzer wurden Anna Schröder, Dominik Abel, Pia Falter, Benedikt Schedler und Benno Schedler gewählt. Die Kasse der Jugendvertretung werden Daniel Kaulen und Celina Schalloer prüfen. Nach dem Wahlvorgang gratulierte Ingo Braun den frisch Gewählten und bot bei auftretenden Problemen seine Hilfe an. „Sprecht mich beziehungsweise uns vom Vorstand an, wenn es Probleme geben sollte“, meinte er.

Vorsitzende Kerstin Keßel machte als erste Amtshandlung dann noch auf die anstehenden Aktivitäten in diesem Jahr aufmerksam. Die Ferienspiele und eine Radtour nach Blankenheim stehen im Sommer an, und im Winter ist eine Skitour geplant. Ingo Braun hatte dann noch frische Informationen in Sachen Sportplatz. Mit den Bauarbeiten zu dem heiß begehrten Objekt hinter dem Gelände der Schwimmhalle wird in dieser Woche begonnen. Noch nicht so konkret sind die Planungen für das dort gleichfalls neu zu errichtende Sportheim der Hansa. „Da arbeiten wir derzeit noch dran“, stellte Braun dazu fest.

Zum Schluss richtete Manfred noch einmal das Wort an die anwesenden Jugendlichen. Er betonte, dass man schon zu seiner Zeit als Vorsitzender lange an dem Gremium Jugendvorstand gearbeitet habe. „Wichtig ist“, so Abel, „dass die Jugend bei der Hansa mit im Boot ist“. Die Ideen und Anregungen der jungen Leute seien zudem in die Jugendordnung eingeflossen. Aufmunternd meinte er in Richtung des frisch gewählten Vorstandes: „Ihr seid eine starke Truppe!“

(ani)
Mehr von Aachener Zeitung