Rurberg: Gute Laune im leichten Regen: Zug in Rurberg

Rurberg: Gute Laune im leichten Regen: Zug in Rurberg

Der Veilchendienstagszug in Rurberg bildete den krönenden Abschluss des Straßenkarnevals in der Nordeifel. Beim Zug der KG Kiescheflitscher Rurberg-Woffelsbach bildeten 21 Gruppen und Wagen ein stattliches Bild bei der Berg- und Talfahrt im Rurseeort.

Die Piraten mit einem wunderschön gestalteten Schiff führten den Zug an, der kurz nach seinem Start in der Wiesenstraße dauerhaft von leichtem Regen begleitet wurde. Mütter und Kinder präsentierten einen kunterbunten Kinderzirkus, und dahinter reihte sich die IG-Süd mit ihren Schottentrachten ein.

Wie echte Kiescheflitscher aussehen, zeigte die Gruppe um Waltraud Dederichs in ihren wieder einmal besonders farbenfrohen und fantasievollen Kostümen. Die beiden Musikvereine aus Kesternich ließen am See die bekannten Karnevalsmelodien erklingen wie auch die hauseigenen Rurseeklänge. Besonders im Bereich der Kirche hatte sich viel feierfreudiges Volk eingefunden, das gespannt den Zug erwartete, und was die Versorgung mit Kamelle und Schnäpschen betraf, auch nicht enttäuscht wurde.

Gemütlich bewegte sich der Zug dann bergab in Richtung Antoinushof, wo sich Zugteilnehmer und Gäste zum Karnevalsausklang einfanden. Zuvor aber hatte das Rurberger Prinzenpaar Erich und Claudia Obst noch seinen großen Auftritt. Vom ihrem Prinzenwagen ließen die Tollitäten es Kamelle regnen. Diesen Spaß konnte auch Petrus niemandem verderben.

(P. St.)
Mehr von Aachener Zeitung