Kalterherberg: Großkirmes: Musik, Wettkämpfe und eine neue Theke

Kalterherberg: Großkirmes: Musik, Wettkämpfe und eine neue Theke

In Kalterherberg findet am Wochenende die traditionelle Großkirmes statt. Los geht es am Freitag mit dem Kirmesbaumtragen (ab Görgesstraße) und dem Kirmesbaumstellen am Dorfplatz, organisiert von den Junggesellen. Hier wird die Kirmes im beheizten Zelt bei Musik, Essen und Trinken eingeläutet.

Am Samstag findet um 18 Uhr im Eifeldom eine Heilige Messe statt. Im Anschluss geht es mit „klingendem Spiel“ am Kirmesbaum zur Vereinshalle. Hier beginnt um 20 Uhr der Kirmesball mit der beliebten und bekannten Coverband „OneWay“. Eine Cocktailbar mit ihren Spezialitäten erwartet die Gäste.

Gerne in Tracht erscheinen

Sonntags gibt es ein großes Programm für Jung und Alt: Alle Kinder bis 14 Jahre erhalten ab 14 Uhr in der Vereinshalle ein Los, um an einer Verlosung mit tollen Preisen teilzunehmen. Außerdem werden Torwandschießen und Kinderschminken angeboten. Dazu wird eine Cafeteria mit Kaffee und Kuchen vorhanden sein. Ab 16 Uhr wird die „Warchetaler Blasmusik“ aus Weywertz aufspielen, die die Besucher mit traditioneller Blasmusik unterhalten wird.

Diesem Motto folgend, übernimmt im Anschluss ein DJ das Regiment und gibt zum Spätschoppen „Bayerischer Abend“ passende Musik zum Besten. Es sind für den Sonntag alle eingeladen, in Tracht zu erscheinen.

Der Montag wird ganz im Zeichen des „Hahneköppens“ stehen. Am Vormittag geben Hahnenkönig Lukas Krüger und Königin Selina in Kleinfrankreich für die Vereine, Nachbarn und das Gefolge einen Umtrunk, ehe es gegen Mittag zur Vereinshalle geht. Der mit rhythmischer Musik begleitete Wettbewerb wird anschließend den neuen Hahnenkönig hervorbringen. Anschließend wird er am frühen Abend vom Trommler- und Pfeiferkorps nach Hause begleitet, wo ein Umtrunk stattfinden soll. In der Vereinshalle spielt tagsüber „Locker vom Hocker“ mit Tanzmusik auf.

Am Dienstag marschiert der Festzug der Ortsvereine durch das Dorf. Abmarsch ist um 15.30 an der Ecke Alte Straße/Messeweg. Nach dem Präsentieren beim Schützenkönig Dirk Vormstein geht es über Am Rott — Messeweg — Monschauer Straße — Arnoldystraße — Kuhlengasse zur Vereinshalle, wo „Locker vom Hocker“ wieder musikalisch übernimmt. Am frühen Abend steht noch die „neueste“ Tradition der Kalterherberger Kirmes an, nämlich das Auswerfen des Kappenkönigs, bis die Großkirmes allmählich ausklingt.

In der Vereinshalle können die Gäste den neu gestalteten Thekenbereich in Augenschein nehmen. Vor der Halle werden die Schausteller und Fahrgeschäfte Position beziehen. Neben der Cafeteria am Sonntag, fehlen an allen Tagen auch der Imbisswagen und die Waffelbude nicht, um die Gäste kulinarisch zu verwöhnen.

Alle Kalterherberger werden gebeten, ihr Haus mit der Dorffahne zu schmücken.

Mehr von Aachener Zeitung