Einruhr/Rurberg: Großes Chaos bei der Namensfindung für das neue Schiff

Einruhr/Rurberg: Großes Chaos bei der Namensfindung für das neue Schiff

Das Chaos ist groß, wenn es darum geht, einen Namen für das neue Schiff der Rurseeschifffahrt zu finden. Die Rurseeschifffahrt hatte unsere Leser aufgefordert abzustimmen, ob das Schiff „St. Nikolaus II“, „St. Brigida“ oder „Seehnsucht“ heißen soll.

Mit großer Mehrheit haben sich unsere Leser für „St. Nikolaus II“ entschieden. „Das ist jetzt auch unser Favorit“, hatte die Geschäftsführerin der Rurseeschifffahrt, Waltraud Heuken, gesagt.

Am Donnerstag hatte der WDR nun ebenfalls mit der Rurseeschifffahrt zur Abstimmung aufgerufen und anschließend vermeldet, der Name „Seensucht“ stehe nun fest, weil sich mehr als 50 Prozent der Anrufer dafür entschieden hätten. „Das stimmt so nicht“, sagte Heuken am Freitag.

Erstens gehe es um den Namen „Seehnsucht“ und nicht „Seensucht“. Außerdem sei immer noch keine Entscheidung gefallen. Die behalte sich die Rurseeschiffahrt weiterhin vor. „Aber jetzt ist Seehnsucht wieder unser Favorit“, sagte Heuken.

(ag)
Mehr von Aachener Zeitung