Rollesbroich: Große Hilfe mit viel Kleinkram: Flohmarkt-Erlös für Hospiz

Rollesbroich: Große Hilfe mit viel Kleinkram: Flohmarkt-Erlös für Hospiz

Hoffnung geben, wo es scheinbar keine Hoffnung mehr gibt: Dieser menschlichen und seelischen Herkulesaufgabe widmet sich der Kinderhospizdienst „Sonnenblume“ aus Aachen, der sich jetzt über eine stattliche Spende in Höhe von nahezu 2000 Euro freuen darf. Und diese Spende kommt aus der Nordeifel.

Die Familien Herpers und Fellgiebel aus Rollesbroich veranstalteten rund um den Hof der Familie Herpers einen Flohmarkt auf rein privater Basis. Alle wurden eingespannt — Kindern, Eltern und Großeltern. Neben den klassischen Flohmarktartikeln wie Büchern oder älterem Porzellan durfte aber auch eine 30 Jahre alte Orgel einen neuen Besitzer finden. Selbstverständlich sorgten die fleißigen Helfer auch für das leibliche Wohl in Form von Waffeln und Fritten.

Hans-Jürgen Fellgiebel, Mitinitiator der Spendenaktion, freute sich: „Der Flohmarkt für den Kinderhospizdienst war ein Erfolg auf ganzer Linie und das vor allem dank vieler gut gelaunter Flohmarktbesucher in Spenderlaune. Auch die Anzahl der Sachspender war überwältigend.“

Sein Dank galt auch den vielen Freunden und Bekannten, die etliche Stunden Planungs- und Arbeitseinsatz eingebracht hatten. Dem erfolgreichen Tag kam schließlich auch die gute Laune von Petrus zugute, denn die Schleusen des Himmels blieben während des Flohmarktes geschlossen.

„Die Spende für den Kinderhospizdienst kommt zu hundert Prozent an“, versprechen die Veranstalter. Und: „Unsere Freude am Leben soll infizieren und Nachahmer finden. Wir machen weiter, irgendwie und irgendwann!“, sagen die beiden Initiatoren Burkhard Herpers und Hans-Jürgen Fellgiebel.

Der Ambulante Kinderhospizdienst Aachen/Kreis Heinsberg „Sonnenblume“ begleitet lebensverkürzend erkrankte Kinder und ihre Familien im häuslichen Umfeld ab der Diagnose, im Leben und Sterben und über den Tod der Kinder hinaus. Für betroffene Familien ist das Angebot kostenlos. Weitere Infos zum Träger ambulanter Kinderhospizdienste gibt es im Internet.