Simmerath: „Gnadenhof“ rockt Benefizkonzert

Simmerath: „Gnadenhof“ rockt Benefizkonzert

Von dem Motto „The Spirit of Christmas“ ließen sich rund 300 musik- und tanzfreudige Gäste inspirieren, die in den Saal Stollenwerk nach Steckenborn gekommen waren, um beim vorweihnachtlichen Konzert der Coverband „Gnadenhof“ bei Klassikern der Rockgeschichte abzufeiern.

Im Vorprogramm spielten „New Confession“, eine Nachwuchsband im wahrsten Sinne des Wortes, da teilweise auch der Nachwuchs einiger Gnadenhof-Bandmitglieder mitspielt. Das zum zweiten Mal stattfindende Benefizkonzert fand zugunsten des Cafés International in Imgenbroich statt.

Die Coverband besteht seit März 2013 und hat in ihrem Repertoire Pop- und Rocksongs der zurückliegenden 40 Jahre. Die Band setzt sich zusammen aus Sebastian Staiger (Gitarre), Andreas Jansen (Keyboard/Akkordeon), Philipp Becker (Schlagzeug/Cajon), Manfred Frantzen (Gitarre/Gesang), Peter Zoch (Bass) und Marcus Larscheid (Gesang). Nach dem Motto „Gespielt wird, was Spaß macht“ ließen es die Bandmitglieder mächtig krachen.

Das Ergebnis in der aufgestellten Spendentrommel konnte sich sehen und hören lassen: Etwa 1200 Euro wurden zugunsten des guten Zwecks gesammelt. Darüber darf sich das Café Imgenbroich freuen.

Mehr von Aachener Zeitung