1. Lokales
  2. Eifel

Rollesbroich: Glocke wurde Papst Pius X. geweiht

Rollesbroich : Glocke wurde Papst Pius X. geweiht

Vor 50 Jahren wurde die Kirche in Rollesbroich geweiht. Zum Jubiläum gibt es nun eine ausführliche Pfarrchronik.

„Der H. H. Weihbischof Dr. Hünermann consecrierte am 10. November 1954 die neue Kirche im Auftrag des H. H. Capitularvicars Dr. Müssener. Am Abend vorher war er von Aachen gekommen. In der Notkirche hielten wir um halb neun Uhr abends eine Begrüßungsfeier für den Bischof. Nachdem der Bischof in der neuen Kirche um halb sieben zelebriert hatte, begann um acht Uhr die Feier der Consecration bei gutem Wetter unter reger Anteilnahme der Gläubigen, des Klerus des Dekanates Simmerath und zahlreicher Gäste. Gegen 11 Uhr zelebrierte Pfarrer Otto Voss ein feierliches Levitenamt für die Wohltäter der Kirche. Der Bischof hielt die Ansprache. Anschließend wurde ein Mittagessen für die Gäste im Lokale Rönnig gegeben, bei dem Landtagsabgeordneter Dr. Schwering, Landrat Schütt und Amtsdirektor Zimmermann der Gemeinde Rollesbroich zum Gelingen des großen Werkes ihre Glückwünsche aussprachen.”

Festmesse

So ist es nachzulesen in der Chronik der Pfarre St. Mariä Empfängnis über einen großen Tag im Rollesbroicher Gemeindeleben.

Rollesbroich gedenkt des 50. Jahrestages der Kirchweihe am morgigen Samstag, 13. November, mit einem kleinen Programm. Um 17.30 Uhr findet eine Festmesse unter Mitwirkung des Musikvereins Harmonie und des Kirchenchores Lammersdorf statt. Anschließend legen die Ortsvereine am Ehrenmal anlässlich des bevorstehenden Volkstrauertages einen Kranz nieder.

Zum Abschluss findet ein gemütliches Beisammensein für die gesamte Bevölkerung mit Imbiss im Pfarrheim statt. Willi Gussen wird einen kurzen Lichtbildervortrag zur Geschichte des Wiederaufbaus der Kirche halten.

Zwei große Aufgaben nach dem Krieg

Im Blickpunkt des Jubiläums steht aber auch die Herausgabe einer Abschrift aus der Pfarrchronik bis zum Jahre 1962. Um diese Chronik hat sich der langjährige Rollesbroicher Pfarrer Otto Voss (1946 bis 1962) verdient gemacht. Als er nach dem Krieg nach Rollesbroich kam, widmete er sich zwei großen Aufgaben, dem Aufbau der zerstörten Pfarrkirche und der Pfarrchronik. Die bisher vorhandenen Aufzeichnungen von Pfarrer Schäfer (1908 bis 1945) war im Krieg verloren gegangen.

Die Pfarrchronik der Jahre 1945 bis 1962 ist gleichzeitig auch ein Spiegelbild der bewegten Dorfgeschichte in der Nachkriegszeit. Ein Großteil der Chronik widmet sich auch den neuen Glocken für die neuerbaute Pfarrkirche.

Die h-Glocke mit einem Gewicht von 314 Kilogramm wurde von einer Firma in Brilon in Superbronze gegossen. Sie kostete 2756 Mark. Die Glocke wurde Papst Pius X. gewidmet, der tags zuvor von Papst Pius XII. heilig gesprochen worden war. Der Glockenstuhl war ein Geschenk der Firma Junker aus Lammersdorf.

Für 10 Euro

Die Pfarrchronik ist als gebundenes Heft (ca. 80 Seiten) herausgegeben worden und wird während der Feier im Pfarrheim zum Preis von 10 Euro angeboten. Außerdem kann das Heft bestellt werden bei: Wilfried Bongard (Tel. 02473/3852); Renate Finke (02473/2642) und Margret Fleitmann (02473/5563).