1. Lokales
  2. Eifel

Nachfragebündelung: Glasfaser für Dedenborn

Nachfragebündelung : Glasfaser für Dedenborn

Die Nachfragebündelung für Dedenborn verlief erfolgreich, damit wird der Simmerather Ortsteil ans Glasfasernetz angeschlossen. In Rurberg und Woffelsbach fehlen noch wenige Prozente.

Die Deutsche Glasfaser, nach eigenen Angaben „der führende Glasfaserversorger für den ländlichen Raum in Deutschland“, baut das Glasfasernetz in Dedenborn aus. Mehr als 40 Prozent der Bürgerinnen und Bürger haben sich für einen Glasfaseranschluss entschieden und während der Nachfragebündelung Verträge mit Deutsche Glasfaser (DG) abgeschlossen, hieß es in einer Pressemitteilung am Freitagnachmittag. „Damit hat Dedenborn die erforderliche Quote für den Glasfaserausbau erreicht“, sagte Cornelia Schulte ter Hardt, Koordinatorin Marketing und Kommunikation bei der DG.

Auch Rurberg und Woffelsbach haben danach weiterhin die Chance auf den kostenlosen Glasfaserausbau und eine schnelle Internetanbindung. „Bürgerinnen und Bürger im Ausbaugebiet, die sich noch nicht für einen kostenlosen Glasfaseranschluss entschieden haben, können noch bis zum 13. Juni einen Vertrag mit der Deutschen Glasfaser schließen. Voraussetzung für den Ausbau ist nach wie vor die erforderliche Vertragsquote von mindestens 40 Prozent in den beiden orten. „Aktuell fehlen nur noch 49 Verträge“, präzisierte die Unternehmenssprecherin.

Termine zur kostenlosen Beratung können unter Tel. 02861/8133414 vereinbart werden.

Bevor es mit dem Ausbau in Dedenborn losgeht, bietet die Deutsche Glasfaser am Freitag, 3. Juni, von 15 bis 19 Uhr bei einem letzten Abgabetag am Servicepunkt (Gemeindezentrum Dedenborn, Auf den Feldern) allen Bewohnerinnen und Bewohnern letztmalig die Chance auf einen kostenlosen Hausanschluss.

„Wir freuen uns, dass wir Dedenborn zum Ziel bringen konnten und verlängern die Nachfragebündelung in Rurberg und Woffelsbach, da hier nur noch wenige Prozente fehlen“, sagte Projektleiterin Serpil Durmaz. „Eine tolle Nachricht für Dedenborn. Ich bleibe optimistisch, dass sich die Bevölkerung in Rurberg und Woffelsbach auch für eine moderne Glasfaseranbindung entscheidet“, so Bürgermeister Bernd Goffart.

Alle Informationen über die Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

(hes)