Simmerath: Gescheitertes Wendemanöver: Drei Verletzte und 40.000 Euro Schaden

Simmerath: Gescheitertes Wendemanöver: Drei Verletzte und 40.000 Euro Schaden

Bei einem schweren Verkehrsunfall an der Kreuzung „Am Gericht“ bei Simmerath sind am Dienstagabend drei Menschen verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei wollte ein 49-jähriger Fahrer eines Geländewagens auf der Landesstraße 246 kurz vor der Kreuzung mit der L106 wenden. Dabei übersah er jedoch offenbar einen anderen Autofahrer, der aus Imgenbroich kommend in Richtung Simmerath unterwegs war.

Während der 49-Jährige Unfallverursacher bei dem folgenden Zusammenstoß unverletzt blieb, mussten drei andere Fahrzeuginsassen mit Rettungswagen ins Krankenhaus Simmerath gebracht werden.

Die L246 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden, die Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden auf etwa 40.000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung