Nordeifel: Gemeinde an der Himmelsleiter wächst

Nordeifel: Gemeinde an der Himmelsleiter wächst

Zum 1. Januar 2010 schließen sich die Kirchengemeinden St. Kornelius Kornelimünster und St. Brigida Venwegen dem seit drei Jahren bestehenden Katholischen Kirchengemeindeverband Aachen „An der Himmelsleiter” an.

Zu dem erweiterten Kirchengemeindeverband (KGV) gehören nun deckungsgleich mit der Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) Aachen-Kornelimünster/Roetgen die Gemeinden: Christus unsere Einheit Lichtenbusch, Heilige Dreifaltigkeit Schleckheim, St. Anna Walheim, St. Antonius Rott, St. Brigida Venwegen, St. Hubertus Roetgen, St. Josef Schmithof, St. Kornelius Kornelimünster, St. Maria Schmerzhafte Mutter Hahn sowie die Pfarrgemeinde St. Rochus in Oberforstbach.

Auf der ersten Sitzung der um die beiden neuen Mitglieder erweiterten Verbandsvertretung wurden die Erweiterung und die Namensänderung beschlossen. Ebenso wurde die unveränderte Satzung vom 27. November 2006 bestätigt.

Der erweiterte Kirchengemeindeverband ist Anstellungsträger von rund 65 Mitarbeiter/Innen in den Bereichen liturgische Dienste, Pfarrbüro, haustechnischer Dienst, Reinigung und Anlagenpflege. Des weiteren ist er Träger der vier Kindertagesstätten St. Anna Walheim, St. Hubertus Roetgen, Montessori-Kinderhaus Kornelimünster und Sonnenkindergarten St. Rochus Oberforstbach.

Der Kirchengemeindeverband behält weiterhin eine eigene Verwaltung mit der Geschäftsstelle in Aachen-Walheim, Albert-Einstein-Straße 36.

Mehr von Aachener Zeitung