Aachen/Nordeifel: Gala wird zum großen Abend für den Eifelsport

Aachen/Nordeifel: Gala wird zum großen Abend für den Eifelsport

Was für ein Abend, welch ein Ereignis für den Eifelsport: Bei der Ehrung der „Sportler des Jahres“ im Rahmen der festlichen Gala „Menschen 2015“ in Aachen nahmen in allen drei Kategorien Sportlerinnen und Sportler aus der Nordeifel die begehrten Plaketten entgegen. Denn während, wie berichtet, das Läuferehepaar Marion und Wolfgang Braun sensationell die Auszeichnung der Einzelsportler als Familienereignis mit dem Publikum feierte, nahm mit Volleyballerin Zoe Liedtke eine junge Dame aus der Eifel auch die Ehrung für die „Mannschaft des Jahres 2015“, das Aachener Volleyballteam „Ladies in Black“, entgegen.

Wiederholungstäterin

Die „Braunis“ und „Ladie“ Zoe Liedtke mal drei: Bei der Gala „Menschen 2015“ gaben die Ultraläufer Marion und Wolfgang Braun und Volleyballerin Zoe Liedtke (auf der Leinwand mit Mama Simone, im Bild oben rechts mit den Ladies-in-Black-Verantwortlichen André Schnittker und Bastian Heckert sowie unten rechts auf der Bühne zusammen mit Schnittker und unseren Moderatoren Chefredakteur Bernd Mathieu/inks) und Achim Kaiser/rechts) auch auf der Bühne eine gute Figur ab. Foto: Andreas Steindl (2), Heiner Schepp

„Das war ein toller Abend“, strahlte Marion Braun nach dem gehaltvollen, dreistündigen Programm im Aachener Mercedes-Zentrum, zu dem sie selbst mit ihrem Ehemann Wolfgang beigetragen hatte. „Ich stehe ja nicht zum ersten Mal hier“, erinnerte sie sich daran, 2012 schon einmal bei der Sportlerwahl ausgezeichnet worden zu sein — damals aber alleine. Im lockeren Talk mit AZ-/AN-Chefredakteur Bernd Mathieu und dem früheren Sportredaktionsleiter unserer Zeitung, Achim Kaiser, berichteten die „Braunis“, wie sie im Paket von ihren Freunden und Laufkollegen genannt werden, wie sie zum Laufen kamen, wer schneller von beiden ist und was sie 2016 so im Wettkampfkalender stehen haben. „Ich rede gerne, notfalls auch ins Mikro oder auf der Bühne“, gab Marion hinterher lachend zu, und ihr Mann Wolfgang hatte damit kein Problem: „So etwas kann sie besser“, meinte der „Sportler des Jahres“.

Zoe Liedtke hat zwar bislang noch kein Bundesligaspiel für die Ladies in Black absolviert, aber da die Mannschaft zur Stunde der Gala beim Ligaspiel in Stuttgart (0.3) weilte, durfte das „Küken“ des Kaders gemeinsam mit „Macher“ André Schnittker für die „Mannschaft des Jahres“ auf die Bühne gehen. „Ein bisschen aufgeregt“ sei sie schon, bekannte die 16-Jährige, die mit ihrem Vater Frank zur Gala gekommen war, vor dem großen Auftritt. Auch in Abendkleid statt Trikot und Pumps statt Turnschuhen machte die Schülerin dann aber vor den über 600 Besuchern eine gute Figur.

Die drei Sportler waren übrigens an diesem Abend nicht die einzigen Menschen aus der Eifel auf der Bühne der gelungenen Veranstaltung: Schon seit der ersten Gala vor fünf Jahren gehört der aus Rollesbroich stammende Pianist und Keyboarder Gero Körner zur sogenannten „Gala-Band“, die auch diesmal das Publikum mit jazzigem Sound verwöhnte.

(hes)
Mehr von Aachener Zeitung