Simmerath/Lammersdorf: Fußball-Jugendturnier: 37 Mannschafen lassen es 391 Mal „klingeln“

Simmerath/Lammersdorf: Fußball-Jugendturnier: 37 Mannschafen lassen es 391 Mal „klingeln“

Zwei Tage herrschte in der Sporthalle der Sekundarschule der „Budenzauber“. Sieben Jugendturniere fanden dort am Samstag und Sonntag unter der Regie der Jugendabteilung des TuS Lammersdorf statt, wobei es in den Toren insgesamt 391-mal „klingelte“.

Das sorgte bei den zahlreichen Zuschauern für beste Unterhaltung und bei den Trainern und Betreuern teils für Schweißausbrüche. 37 Jugendteams aus der Region hatten sich in Simmerath eingefunden, die sich im Laufe des fast 15-stündigen Turnierverlaufs beim Kampf um das runde Leder teils spannende Begegnungen lieferten.

Mit einem F-Jugend-Turnier war man am Samstagmorgen in den Spielmarathon eingestiegen. Hier siegte der FC Inde Hahn vor Blau-Weiß Aachen. Die SG Eicherscheid/Lammersdorf/Konzen landete auf dem 3. Platz und Tura Monschau musste sich mit Platz fünf begnügen. Beim zweiten F-Jugend-Turnier konnte sich die Eifeler Fußballszene besser ins Licht setzen.

Hinter Arminia Eilendorf belegte die Vertretung der SG Konzen/Lammersdorf/Eicherscheid/Simmerath („KoLaEiS“) den zweiten Platz. Am Samstagnachmittag waren dann die Kicker mit den kürzesten Beinen an der Reihe. Beim Bambini-Turnier reihten sich hinter Sieger SV Breinig die Simmerather Hansa, der SV Nordeifel und die SG KoLaEiS an.

Bei den E-Jugendlichen landeten die Eifeler Vertretungen leider nur auf den hinteren Plätzen. Hinter BTV Aachen, Inde Hahn und Eintracht Verlautenheide platzierten sich TuRa Monschau und die SG KoLaEiS. Bei B-Jugend-Turnier am Samstagabend sicherten sich Verlautenheide, JSV Alsdorf, der TuS Schmidt und Lichtenbusch die vorderen Plätze, hinter denen sich zwei Vertretungen der SG KoLaEiS anhängten.

Am Sonntagmorgen eröffneten dann die D-Jugendlichen den Turnierreigen. Ungeschlagen belegte hier die SG KoLaEiS 2 den 1. Platz vor Arminia Eilendorf. Da kam bei den Jungkickern natürlich Freude auf. Den Schlusspunkt des Fußball-Hallenspektakels setzten die Vertretungen von fünf C-Jugend-Teams. Nur aufgrund des Torverhältnisses landete dabei die SG Roetgen/Rott hinter dem SV Eilendorf auf dem 2. Platz. Dahinter reihten sich zwei Vertretungen der SG KoLaEis an.

(ani)
Mehr von Aachener Zeitung