1. Lokales
  2. Eifel

Monschau: Fünf Stunden gereizt und geramscht

Monschau : Fünf Stunden gereizt und geramscht

Stefan Zilligen aus Kall wurde bei der 19. Auflage der von der Monschauer Sparkasse ausgerichteten Nordeifeler Skat-Meisterschaft mit 3044 Punkten als neuer „Nordeifelmeister” ermittelt.

Aus den Händen von Herbert Mertens, dem Gebietsdirektor der Sparkasse Monschau, nahm der neue Titelträger einen Wanderpokal und einen Geldpreis in Höhe von 150 Euro in Empfang. Der letztjährige Titelträger Heinrich Kell aus Eicherscheid musste sich diesmal unter 86 Teilnehmern mit dem 73. Platz begnügen.

Gespielt wurden zwei Serien á 48 Spiele nach den Regeln des deutschen Skatverbandes. Skatfreunde aus der Stadt Monschau, den Gemeinden Simmerath und Roetgen sowie erstmals auch aus dem Schleidener Raum nahmen an der Nordeifeler Skat-Meisterschaft teil.

Bereits seit 1985

Seit 1985 richtet die Sparkasse Monschau die Veranstaltung aus. Zunächst fanden sich Skatfreunde in allen Ortschaften zum gemeinsamen Spiel ein, danach wurde jährlich nur noch in den drei Orten Monschau, Simmerath und Roetgen Skat gespielt, bis dann lediglich nur noch der Klostersaal der Sparkasse Monschau Schauplatz der Veranstaltung blieb.

Für die Organisation der knapp fünfstündigen Veranstaltung zeichneten Heinz-Josef Hermanns und Bernd Breuer verantwortlich. Einige Leiter umliegender Geschäftsstellen statteten der Skat-Meisterschaft einen Besuch ab. Gebietsdirektor Herbert Mertens dankte allen Skatfreunden, die an der Veranstaltung teilgenommen hatten. Die Nordeifeler Skat-Meisterschaft sei auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg gewesen.

Folgende Teilnehmer landeten hinter Stefan Zilligen auf den weiteren Plätzen:
2. Ruth Grimm (Hirschrott) 3.002 Punkte,
3. Alois Plum (Roetgen) 2.793 Punkte,
4. Alois Kirch (Rohren) 2.771 Punkte,
5. Martin Franssen (Konzen) 2.661 Punkte,
6. Rudolf Mertens (Kesternich) 2.622 Punkte,
7. Günter Radermacher (Roetgen) 2.542 Punkte,
8. Kurt Hilger (Rurberg) 2.502 Punkte,
9. Wilfried Jansen (Eicherscheid) 2.496 Punkte,
10. Siegfried Gabbert (Imgenbroich) 2.477 Punkte,
11. Heinz Küpper (Widdau) 2.456 Punkte,
12. Josef Arnolds (Eicherscheid) 2.414 Punkte,
13. Elmar Babst (Lammersdorf) 2.398 Punkte,
14. Erwin Braun (Rott) 2.396 Punkte,
15. Willi Pesch (Höfen) 2.321 Punkte,
16. Rudi Hermanns (Rohren) 2.286 Punkte,
17. Berthold Frantzen (Woffelsbach) 2.279 Punkte,
18. Simane Spekowius (Roetgen) 2.274 Punkte,
19. Reinhard Peters (Mützenich) 2.260 Punkte,
20. Karl Thönnessen (Lammersdorf) 2.241 Punkte,
21. Gert Jakobs (Lammersdorf) 2.233 Punkte,
22. Josef Wolgarten (Einruhr) 2.194 Punkte,
23. Richard Kaulard (Eicherscheid) 2.178 Punkte,
24. Robert Schütt (Mützenich) 2.129 Punkte,
25. Leo Leyendecker (Kalterherberg) 2.126 Punkte.