Eifel: Friedhofskreuz in Steckenborn steht jetzt wieder ganz fest

Eifel: Friedhofskreuz in Steckenborn steht jetzt wieder ganz fest

Rechtzeitig zum Feiertag Allerheiligen wurde auf dem Steckenborner Friedhof das massive Holzkreuz als zentraler Blickfang der Priestergrabstätte wieder instand gesetzt. Das rund 50 Jahre alte Kreuz war bereits zum Teil verfault und stellte eine Gefahrenquelle dar.

Das Ersatzmaterial wurde von der Gemeinde Simmerath gestellt, während der CDU-Ortsverband Steckenborn mit Unterstützung weiterer Helfer das Friedhofskreuz grundlegend sanierte. Das Umfeld der Grabstätte wird zu einem späteren Zeitpunkt neu gestaltet, sobald die hier noch bestehenden Reihengräber zur Aufhebung aufgerufen werden.

Auch in Steckenborn finden die Friedhofsbesucher jetzt einen kleinen Transportwagen vor, der von Ortsvorsteher Ralph Löhr gespendet wurde. Der praktische Helfer steht hinter der Friedhofshalle bereit.