1. Lokales
  2. Eifel

Simmerath: Freiwillige Feuerwehr feiert ihr Stiftungsfest

Simmerath : Freiwillige Feuerwehr feiert ihr Stiftungsfest

Die , hierbei stehen Rückblicke und Ehrungen auf der Tagesordnung. So war es auch am Sonntag, als Hauptbrandmeister Werner Graff viele Kameraden im Saal Wilden begrüßte.

Mit 300 Mitgliedern hat die Feuerwehr einen starken Förderverein, dem ein Spielmannszug, eine Theatergruppe und ein so genannter Versorgungszug angehören; aus allen Bereichen hörte man Jahresberichte.

Für die Löschgruppe Simmerath ergriff der Löschgruppenführer Werner Graff das Wort und blickte auf das Einsatzjahr zurück. Dem Sturmtief Kyrill hatten die Männer der Löschgruppe zwölf arbeitsaufwändige Einsätze zu verdanken: Zu Bränden, zu Verkehrsunfällen und zu Öl- bzw. Dieselspuren wurden sie gerufen, so dass es insgesamt zu 54 Einsätzen kam - dies alles ehrenamtlich, wie Werner Graff hervorhob. „Wir machen sozusagen einen Null-Euro-Job für die Menschen in unserer Gemeinde.” Den 31 Aktiven dankte er herzlich.

Viel Erfreuliches hatte Sascha Hermanns, der Korpsführer des Spielmannszuges, zu berichten: Sowohl mit gelungenen Auftritten bei Veranstaltungen und Wettstreiten als auch mit geselligen Unternehmungen hatten die Spielleute ein erfolgreiches Jahr hinter sich gebracht. Hervorgehoben wurde das 119. Verbandsfest der Vereinigten Spielmannszüge im September in Simmerath; schmunzelnd erinnerten sich die Aktiven an ihren „Weckmarsch” durch den Ort am Sonntagmorgen um 6 Uhr und den tollen großen Festzug am Nachmittag bei strahlendem Wetter.