1. Lokales
  2. Eifel

Sonderausstellung : Freilichtmuseum Kommern lädt zum 3. Repair-Café-Nachmittag ein

Sonderausstellung : Freilichtmuseum Kommern lädt zum 3. Repair-Café-Nachmittag ein

Wer kennt das nicht? Bei laufendem Betrieb gibt das Elektrogerät den Geist auf oder bereits beim Betätigen des Einschaltknopfes passiert … nichts. Die Haare bleiben nass, der Kaffee kalt und die Stille im Raum wirkt schon fast unnatürlich laut, wenn Fön, Kaffeemaschine und das Radio ihren Dienst versagen. Die Geräte deshalb aber gleich entsorgen? Das muss nicht sein.

Im Freilichtmuseum Kommern haben Besucher am Freitag, 21. September, wieder die Möglichkeit, ihre defekten Haushaltsgegenstände kostenfrei von fachkundigen Reparateuren überprüfen und im Idealfall wieder instand setzen zu lassen.

Im Rahmen der Sonderausstellung „Handwerken. Vom Wissen zum Werk“ veranstaltet das Freilichtmuseum Kommern von 14 bis 17 Uhr den 3. Repair-Café-Nachmittag. Bei Repair-Cafés handelt es sich um eine aus den Niederlanden stammende Veranstaltungsidee, bei der sich alles um das Prüfen und Reparieren von Alltags- und Gebrauchsgegenständen dreht.

Es kann zwar keine Garantie gegeben werden, dass alle mitgebrachten Gegenstände repariert werden können, aber die Erfahrungen der teilnehmenden Helfer zeigen, dass mit Know-How und Engagement viele Schäden wieder beseitigt werden können.

Das benötigte Werkzeug ist ebenso wie Kaffee und Kuchen aus der Museumsbäckerei vor Ort. Das Untersuchen und Reparieren der kaputten Gegenstände ist kostenlos und richtet sich an Privatpersonen mit defekten Hausratsgegenständen, die zumindest noch halbwegs „unter einem Arm getragen werden können“.

Der Eintritt für Erwachsene beträgt 7,50 Euro, für Schwerbehinderte, Studierende und Auszubildende 5,50 Euro, Erwachsenen-Gruppen ab zehn Personen: 7 Euro, Parkgebühr: 2,50 Euro; es gibt auch Jahreskarten für Eintritt und Parken.