Imgenbroich: Förderschüler aus Eicherscheid besuchen Steinmetz Goffart

Imgenbroich: Förderschüler aus Eicherscheid besuchen Steinmetz Goffart

Einige Schülerinnen und Schüler der Förderschule Eicherscheid konnten sich jetzt einen interessanten Einblick in den Arbeitsalltag eines Steinmetzes verschaffen, denn die Jugendlichen waren zu Gast bei Steinmetz Goffart in Imgenbroich.

Die Firma stellt Fensterbänke, Treppenanlagen, Grabsteine, Arbeitsplatten und mehr aus Naturstein her. Karl Goffart, Seniorchef der Firma, gestaltete das Angebot abwechslungsreich und interessant. Einige Schüler kannten bereits Natursteine wie Marmor, Schiefer, Kalk- oder Sandstein, die in der Firma verarbeitet werden, und konnten sich diese Materialien vor Ort ansehen — im unbearbeiteten und, optisch kaum wiederzuerkennen, geschliffenen und polierten Zustand. In der Halle der Firma konnten sie die großen Maschinen in Aktion erleben, mit denen die Steinplatten unter Zuhilfenahme von Wasser bearbeitet werden.

Die Ausbildung zum Steinmetz, so erzählte Goffart, erfolgt im Dualen System. Ein Teil der Ausbildung findet in Königslutter stat. Es gibt auch für diesen Beruf eine vereinfachte Variante, die Ausbildung zum Naturwerksteinmechaniker. Sehr interessiert beteiligten sich die Jugendlichen an dem Gespräch, und auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz. Wir sind „steinreich“, erzählt Goffart mit einem zwinkernden Auge, nur an Geld mangele es ein wenig.

Der Verein Jugendaktiv Simmerath e.V. und Streetwork Nordeifel organisieren regelmäßig Termine, an denen Jugendliche verschiedener Schulen die Möglichkeit haben, Ausbildungsberufe hautnah kennenzulernen und sich vor Ort selbst ein Bild aus dem Berufsalltag zu machen. Wer Interesse hat, daran teilzunehmen, kann sich gerne bei den beiden Veranstaltern über Facebook melden.

Mehr von Aachener Zeitung