Roetgen: Firebike rockt die Ardennen

Roetgen: Firebike rockt die Ardennen

Nach einer bisher spannenden und erfolgreichen Saison für das Team Firebike-Drössiger aus Roetgen stehen nun noch einige Vorbereitungsrennen für die Deutsche-Mountainbike-Marathon-Meisterschaft Anfang September an. Eines davon war der Houffa-Marathon im belgischen Houffalize.

Der Spitzenfahrer des Teams, Peter Hermann, wollte es auf der Langdistanz über 120 Kilometer und 3390 Höhenmeter mit der starken, internationalen Konkurrenz aufnehmen. Morgens um halb neun gab es einen Massenstart für alle Strecken, und vor den Teilnehmern lagen anspruchsvolle Kilometer mit vielen Trails durch die Ardennen.

Peter Hermann kannte die Strecke aus dem vergangenen Jahr und auch die Gefahr, in einen Stau zu geraten. Deshalb hielt er sich von Beginn an in der großen Führungsgruppe auf. Die Zusammenarbeit in der Gruppe funktionierte gut und so schrumpfte sie bald auf nur noch sechs Fahrer.

Als der dänische Meister Sören Nissen circa 35 Kilometer vor dem Ziel attackierte, konnte ihm nur der Firebiker folgen. Eine halbe Minute Vorsprung konnte der Däne herausfahren, bevor ihn der deutsche Elite-Fahrer Peter Hermann noch vor dem nächsten Berg einholte. Peter Hermann siegte am Ende vor Sören Nissen (DK) und Bass Peters (NL).

Das gesamte Team blickt nun voller Erwartungen auf die Deutsche Meisterschaft, die in zwei Wochen im saarländischen St. Ingbert stattfindet. Weitere Infos zum Team gibt es im Internet unter www.team-firebike.de.

Mehr von Aachener Zeitung