Nordeifel: Filmreihe: Clevere Kids kämpfen gegen Marktforscher

Nordeifel: Filmreihe: Clevere Kids kämpfen gegen Marktforscher

In der Woche von Montag, 13., bis Freitag, 17. Februar, geht die Kinderfilmreihe des Amtes für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen in die nächste Runde. Mit dem Film „Quatsch und die Nasenbärbande“ dürfen die kleinen und großen Zuschauer auf ein fantasievolles Märchen in der Tradition frecher Kinderhelden wie Pippi Langstrumpf und die kleinen Strolche gespannt sein.

In dem deutschen Spielfilm von 2014 geht es darum, dass der Heimatort von sechs Kindergartenkindern und einem Nasenbären von der Marktforschung entdeckt und in Beschlag genommen wird.

Kinder hecken Plan aus

Die Kids wollen ihr altes Leben zurück und hecken einen cleveren Plan aus, um die Marktforscher zu vertreiben. Ob und wie ihnen das gelingt, können kleine und große Kinoliebhaber ab 6 Jahren mitverfolgen: am Montag, 13. Februar im Jugendhaus Rott, am Dienstag, 14. Februar, im Pfarrzentrum Kalterherberg, am Mittwoch, 15. Februar, im Druckereimuseum Weiss in Monschau, am Donnerstag, 16. Februar, im Sportheim TSV Kesternich und am Freitag, 17. Februar, im Haus Loven, Jugendtreff der Grenzlandjugend in Roetgen.

Beginn der Filmvorstellungen ist jeweils um 15.30 Uhr. Nach dem Filmerlebnis können die kleinen Kinobesucher an den Spiel-, Mal- und Bastelaktionen teilnehmen, die bis 18 Uhr von den jeweiligen Kinderfilm-Teams angeboten werden.

Eintrittspreis: 2 Euro

Der Eintritt zu den Filmnachmittagen kostet 2 Euro pro Teilnehmer. Weitere Informationen zum Film und den Veranstaltungsorten gibt es im Jahresprogramm.

Weitere Auskünfte sind auch bei Claudia Vaaßen vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen (Telefon 0241/5198-2556, E-Mail: claudia.vaassen@staedteregion-aachen.de) erhältlich.

Mehr von Aachener Zeitung